Zulauf hält an

Weiter hohe Migranten-Zahlen in Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land - Der Zulauf an Migranten hält unverändert an: Am Sonntag wurden rund 700 Menschen von der Bundespolizei aus Salzburg übernommen, wovon 10 Personen zurückgewiesen wurden.

Am Montag Tag kamen bis zur Mittagszeit 330 Flüchtlinge in der Freilassinger Notunterbringung an. Dort werden sie zunächst grenzpolizeilich kontrolliert und befragt und anschließend nach wie vor mit Bussen zur Erstregistrierung zum Wartezentrum des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nach Erding gefahren. Die BAMF-Registrierung soll jedoch, sobald in erforderlichen Voraussetzungen geschaffen sind, in den nächsten Tagen direkt in Freilassing erfolgen.

Derzeit halten sich in der Freilassinger Notunterbringung lediglich 3 Flüchtlinge auf. Im Bereich der ehemaligen Autobahnmeisterei in Salzburg-Liefering befinden sich derzeit keine Migranten, wobei dort bis zum frühen Abend mit bis zu 540 Menschen gerechnet wird.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser