Hallenbrand: Brandstiftung!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Beim Brand einer 50 mal 200 Meter großen Lagerhalle in der Sägewerkstraße ist laut Polizei Sachschaden in Millionenhöhe entstanden.

Lesen Sie auch:

Das Feuer brach am frühen Montagmorgen gegen 2.20 Uhr aus. Die aufwendigen Löscharbeiten dauerten bis kurz nach 6 Uhr. Insgesamt waren etwa 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz, zudem noch 15 Kräfte des THW. Die Brandbekämpfung gestaltete sich wegen des starken Rauchs als äußerst schwierig.

Lagerhallenbrand in Freilassing

Das Rote Kreuz sicherte den Feuerwehreinsatz mit Notarzt, Rettungsdienst, Einsatzleitwagen und den Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG´n) Transport Nord und Mitte ab und musste zwei Feuerwehrleute mit Rauchgasvergiftung und einen weiteren Feuerwehrmann mit einer Prellung versorgen.

Brand einer Lagerhalle

Für die Anwohner bestand wegen des Rauchs keine Gefahr. Sie wurden dennoch aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen.

In der Halle befanden sich ein Möbelgeschäft, ein Modegeschäft und weite Lagerbereiche. Der Schaden geht in die Millionen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit gehen die Ermittler von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Traunstein unter 0861 / 98730 oder jede andere Dienststelle entgegen.

Rubriklistenbild: © BRK-BGL

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser