Sind ihre Kinder gut betreut?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Freilassing ist und will eine familienfreundliche Stadt sein. Aus diesem Grund wurde "Kinderbetreuung" zum ersten Thema für die Kooperative Standortentwicklung.

Kooperative Standortentwicklung ist Teil des Freilassinger Stadtentwicklungskonzeptes. Bei einem Unternehmerfrühstück zu diesem Thema wurde die Idee für einen runden Tisch entwickelt, an dem sich Betriebe mit der Stadtverwaltung zum Kinderbetreuung zusammensetzen. Vertreterinnen und Vertreter von Globus GmbH, Kiefel GmbH, Max Aicher Unternehmensgruppe, Wifo Freilassing und Tagesmutter und Lenkungsgruppenvorsitzende Monika Tausch kamen.

Hier geht's zum Fragebogen.

Ziel war eine solide Befragung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche Defizite sie unter Umständen bei der Kinderbetreuung erleben, um auf der Grundlage über ein weiteres Vorgehen zu entscheiden. Nun liegt ein Fragebogen vor, der bereits getestet wurde und an die Unternehmen in Freilassing per E-Mail ausgesendet werden soll. Der Fragebogen soll helfen herauszufinden, wie die Eltern persönlich die Kinderbetreuung vor Ort einschätzen und welche Probleme oder Wünsche Sie unter Umständen haben.

Grundlage für die Befragung ist die Überzeugung, dass eine gute Kinderbetreuung während der Arbeitszeit für Mütter und Väter besonders wichtig ist. Nur wenn Sie ihr/e Kind/er gut versorgt wissen, haben sie den Kopf für ihre Arbeit frei und können vollen Einsatz zeigen. Den Einsatz braucht das Unternehmen. Bürger/innen, die Betriebe vorwärts bringen und sich vor Ort wohl fühlen, braucht die Stadt. Um möglichst flächendeckende Ergebnisse zu erzielen, wird der Fragebogen von der Stadt ebenso wie vom Wifo ausgesendet. Der Fragebogen steht außerdem auf der Stadthomepage www.freilassing.deunter gemeinsam.gestalten zum Download oder kann an der Rathausinformation abgeholt werden.

Alle Angaben werden anonym und außerhalb des Betriebs durch die Stadtverwaltung ausgewertet. Die Stadt bittet die Unternehmen ebenso wie deren Mitarbeiter/innen sich die Zeit zu nehmen und den Fragebogen auszufüllen. Die Fragebogen können - gerne in einem verschlossenen Umschlag – am Arbeitsort oder direkt beim Rathaus abgegeben werden. Wird der Fragebogen im Rathaus abgeben, bitte auf dem Umschlag angeben, wo der Betrieb in Freilassing angesiedelt ist, da so eine arbeitsplatznahe Versorgung besser mit einbezogen werden kann.

Der Fragebogen dient als Grundlage für die Weiterentwicklung des Kinderbetreuungsangebots in der Stadt Freilassing. Nachfragen können per E-Mail an gemeinsam.gestalten@freilassing.de oder telefonisch unter 08654 / 6309 24 gestellt werden.

Stadt Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser