Anwohner-Bedenken: Baubeginn verzögert sich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Freilassing - Unerwartete Ablehnung bei den Anwohnern sorgte jetzt für eine zusätzliche Verzögerung beim Baubeginn am Bahn-Haltepunkt Freilassing-Hofham.

Zu Beginn der Planungen gingen alle am Prozess beteiligten Institutionen noch davon aus, dass der geplante neue Eisenbahn-Haltepunkt Freilassing-Hofham zum Fahrplanwechsel im Dezember 2012 in Betrieb gehen könne. Weil die Planung und das Plangenehmigungsverfahren deutlich länger dauerten als erwartet, ist dieser Zeitplan nun nicht mehr einzuhalten.

An der Bahnlinie Freilassing - Berchtesgaden soll zirka 1,5 Kilometer vom Freilassinger Bahnhof entfernt ein neuer Haltepunkt mit einem 180 Meter langen und 55 Zentimeter hohen Bahnsteig inklusive Bahnsteigausstattung gebaut werden. Bereits zum Planungsbeginn kam es zu Verzögerungen, weil innerhalb der Stadt über die genaue Lage der neuen Station diskutiert wurde. Der gewünschte Standort liegt nun in einem Gleisbogen an einer überhöhten Gleislage.

Etliche Anwohner haben Bedenken

Dies erforderte eine zeitaufwändige Genehmigung im Einzelfall und überstieg bereits den ursprünglich veranschlagten Planungszeitraum. Verzögerungen in der Erlangung des Baurechts gibt es auch durch die ablehnende Haltung einiger Anwohner. Ursprünglich war der Bahn signalisiert worden, dass nicht mit Widerständen gegen das Projekt zu rechnen sei. Dann wäre ein vereinfachtes Plangenehmigungsverfahren zur Erlangung des Baurechts möglich gewesen. Nachdem eine schriftliche Anfrage bei den Anwohnern aber ergab, dass zehn von 14 Anwohnern Bedenken gegen den Haltepunkt am geplanten Standort äußerten, wird nun auf Empfehlung der Genehmigungsbehörde Eisenbahn-Bundesamt ein zeitaufwändigeres Planfeststellungsverfahren durchgeführt.

Dafür mussten die Unterlagen noch einmal überarbeitet und neu eingereicht werden. Als neuen Fertigstellungstermin kalkuliert die Bahn mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2013. Sollte das Planfeststellungsverfahren ohne größere zusätzliche Einwände verlaufen, ist aber auch eine Inbetriebnahme bereits zum kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2013 möglich.

Pressemeldung DB Mobility Logistics AG

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser