Eine neue Ära bei den "Schrebergartlern"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Als neuen Ehrenmitglieder wurden Elisabeth Schwarz (links) und Silvia Scharbert geehrt.

Freilassing - Bei der Jahresversammlung des Vereis Edelweiß verabschiedet sich Reinhart Scharbert nach 20 Jahren als Vorsitzender.

Zum letzten Mal stand Reinhard Scharbert am Rednerpult im Hotel Rupertus und leitete die Jahreshauptversammlung des Kleingartenbauvereins „Edelweiß“ e.V. Freilassing. Nach zwanzig Jahren übergab Scharbert den Vorsitz an Rudolf Schwarzer, der auch den Betrieb des Vereinsheimes weiterführen wird.

Von links 1.Schriftführerin Brigitte Nitzinger, 2. Vorsitzender Hans Nitzinger, 1. Vorsitzender Rudolf Schwarzer, Schatzmeister Herbert Baltrusch, 2. Schriftführer Horst Mechsner als neue Vorstandschaft beim Verein.

Nach zwanzig Jahren als Erster Vorsitzender war dies nunmehr seine letzte Amtshandlung und sichtlich fiel ihm der Abschied nicht leicht. Er begrüßte eingangs die anwesenden Mitglieder sowie den Ersten Bürgermeister Josef Flatscher, Zweiten Bürgermeister Karlheinz Knott und eine Vielzahl von Stadträten. Danach forderte er zum Gedenken an die Verstorbenen auf und erinnerte an den ehemaligen Zweiten Vorsitzenden sowie Ehrenvorstand Erich Steindl.

Dann fasste sich Reinhard Scharbert ein Herz und gab einen Rückblick nicht nur über das Jahr 2010, sondern über seine langjährige Amtszeit. „Ich möchte den Jahresrückblick zum Anlass nehmen und wieder in Erinnerung rufen, was für eine schöne Anlage und welch Einöd uns zur Verfügung steht.“, stellte Scharbert heraus. „Für unsere älteren Mitglieder ist der Schrebergarten ihr Lebensabend und unsere Kinder können dort spielerisch an die Natur herangeführt werden.“ Er bezeichnete die Kleingartenanlage weiter als so was wie ein Generationenhaus.

„Besonders stolz bin ich, dass ich 1997 unsere 40-Jahr-Feier und 2007 unsere 50-Jahr-Feier organisieren durfte.“, stellte Scharbert heraus. Insgesamt 20 Vereinsausflüge und 18 Weihnachtsfeiern mit Tombola erlebte er mit den Mitgliedern, nachdem er die Veranstaltungen ins Leben gerufen hatte. „Nunmehr geht für mich und meine Familie ein Lebensabschnitt zu Ende, zumal auch meine Frau Silvia nach 12 Jahren ihre Tätigkeit als Wirtin des Vereinsheimes abgegeben hat.“, resümierte Scharbert und ergänzte: „Ich bereue absolut nichts und würde alles wieder genau so machen.“

Zum Abschluss seiner Ausführungen bat der Vereinsvorsitzende sowohl Elisabeth Schwarz und Silvia Scharbert zu sich und ernannte sie wegen ihrer besonderen Verdienste zu Ehrenmitgliedern. Dazu überreichte er jeweils eine Urkunde mit Blumenstrauß. Die Frauen freuten sich sichtlich über ihre Auszeichnung. Ehrenmitglieder sind ferner Hans Conrad und Franz Klein.

Nunmehr stand die Neuwahl des Vorstandes an. Erster Bürgermeister Josef Flatscher erklärte sich bereit, das Prozedere durchzuführen. Da bereits ein Wahlvorschlag vorlag, konnte der Ablauf rasch abgewickelt werden. Per Handzeichen wurden Rudolf Schwarzer als neuer 1. Vorsitzender, Hans Nitzinger als 2. Vorsitzender, Herbert Baltrusch als Schatzmeister, Brigitte Nitzinger als 1. Schriftführerin und Horst Mechsner als 2. Schriftführer gewählt. Gottfried Schacherbauer, Dietmar Eder und Axel Gottinger erklärten sich bereit, das Amt der Revisoren zu übernehmen. Der Wahlvorstand bedankte sich bei den Gewählten für die Bereitschaft der Übernahme ihrer Tätigkeiten und wünschte ihnen eine glückliche Hand.

Rudolf Schwarzer erklärte, dass er als erster Vorsitzender all seine Kraft für den Verein einsetzen und auch als neuer Wirt des Vereinsheimes sein Bestes geben werde. Die Gasträume werden am 1. April mit folgenden Zeiten geöffnet: täglich von 17 bis etwa 23 Uhr und am Sonntag von 10 bis 13 Uhr zum Frühschoppen.

Er wolle im Sommer wieder einen Vereinsausflug organisieren, einen Maibaum aufstellen und bei schönem Wetter ein Gartenfest durchführen sowie die Fahrt zum Christkindlmarkt beibehalten. Abschließend bat er die Mitglieder um ihre Unterstützung und wünschte ihnen zum Beginn des Gartenjahres das richtige Wetter.

Dem Vorschlag eines Anwesenden, Reinhard Scharbert zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen, stimmten die Vereinsmitglieder mit deutlicher Mehrheit zu. Die Auszeichnung wird satzungsgemäß mit einem gesonderten Festakt vollzogen.

Pressemitteilung "Kleingartenbauverein Edelweiß e.V."

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser