Feuerwehr musste nach Anger

Motorbrand: Beherzte Anwohner starten Löschversuch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Anger - Bei einem Motorbrand in Anger starteten einige Anwohner einen Versuch, mit Feuerlöschen das Feuer einzudämmen. Trotzdem musste die Feuerwehr kommen.

Am Samstagabend gegen 19.45 Uhr ging ein Notruf vom Parkplatz des Klosterwirts am Höglwörther See ein, wo ein sieben Jahre altes Auto mit einem Motorbrand in Flammen stand. Das Ehepaar aus Ainring war zur dortigen Seebeleuchtung, dem so genannten Laternenzauber gefahren. Kurz nachdem sie den Pkw abgestellt hatten und um den See spazierten, geriet das Auto in Brand.

Anwohner versuchten den Brand mit Feuerlöschern einzudämmen. Erst die Feuerwehr Anger, die nach Alarmierung mit 26 Mann am Brandort eintraf, konnte das Feuer mit Einsatz von Löschschaum ganz ablöschen. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes sicherte die Arbeiten ab, musste aber keine Verletzten versorgen.

Der Pkw wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Zu dem Motorbrand dürfte ein technischer Fehler geführt haben. Die große Menge Löschschaum versetzte den Parkplatz in eine weiße Pracht und dürfte auch nach Ende des Einsatzes noch eine Weile angehalten haben. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den Zwischenfall auf.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Anger (Berchtesgadener Land)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser