Alles beginnt mit dem ersten Schritt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Fantasievoll gestalten Damen- und Herrenschuhe den 'Weg in die Freiheit'.

Freilassing - Ab heute ist in der Freilassinger Lokwelt die Kunstausstellung "Frei(ge)lassen" zu sehen. Zu ihr führt das ganze Wochenende  der "Weg in die Freiheit".

In Anlehnung an den ursprünglichen Wortstamm, der Freilassing seinen Namen gab, haben die Initiatoren Gisela Brechenmacher und Bernhard Schmähl den Titel „Frei(ge)lassen“ für eine Kunstausstellung gewählt, an der sich bildende Künstler aus der Region beteiligen. Eine Fachjury stellt aus allen Einsendungen ein breites Spektrum der Kunst zusammen, das Hobby- wie auch professionellen Künstlern eine Plattform bietet. Die Ausstellung ist vom 8. bis 23. Oktober bei freiem Eintritt zu den Museumsöffnungszeiten der Lokwelt bei freiem Eintritt zu besichtigen.

Fantasievoll gestalten Damen- und Herrenschuhe den 'Weg in die Freiheit'.

Grundgedanke der beiden Initiatoren zum Ausstellungstitel „Frei(ge)lassen“ ist die künstlerische Auseinandersetzung in Form von Malerei, Fotografie und Bildhauerei, die inhaltlich das Gefangensein und seine Freilassung zum Ausdruck bringt. Veranstalter ist der Freilassinger Kulturverein in Kooperation mit der Stadt Freilassing. Schirmherr ist Bürgermeister Josef Flatscher. Die Vernissage findet am Freitag um 19 Uhr in der Lokwelt statt. Am Samstagabend ab 19 Uhr, ist ein „Tag der Jugend“ geplant mit DJ, Karaoke, Text- und Musikbeiträgen der FOS, Rapper „Sadi & Alibi“ und einigen „Stars von morgen“ von „Voiceation“.

Schuh-Aktion:

Zahlreiche fantasievoll gestaltete Damen- und Herrenschuhe, die jugendliche Häftlinge der JVA- Lebenau, Klienten der Fachambulanz für Suchtkranke der Caritas Bad Reichenhall sowie der JVA- Garsten in Österreich gestaltet haben, leiten vom 7. bis 9. Oktober die Besucher Freilassings auf einem rot markierten „Weg in die Freiheit“ durch die Freilassinger Fußgängerzone hinaus zur Lokwelt. Mit dieser Idee und Umsetzung gelingt der Fotokünstlerin Gisela Brechenmacher zugleich eine markante Verbindungslinie mit starkem Symbolcharakter zur Kunstausstellung „Frei(ge)lassen“. Die Schuh-Objekte können bei der Finissage am Sonntag in der Lokwelt von 16 - 17 Uhr erworben werden.

Mehr zu der Ausstellung gibt es hier.

Pressemitteilung Freilassinger Kulturverein

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser