Jubiläum der Akademie Berchtesgadener Land

10. Jahrgang des Studienganges Führungskompetenz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Akademie Berchtesgadener Land, im abgeschiedenen Auwald direkt an der Saalach gelegen.

Ainring/Hammerau - Das von der Akademie Berchtesgadener Land und der Hochschule Rosenheim in Kooperation angebotene Zertifikatsprogramm „Führungskompetenz C“ hat wieder einen erfolgreichen Jahrgang an künftigen Führungsprofis hervorgebracht und feiert in Kürze den zehnten Geburtstag.

Absolventen des Jahrgangs 2015/16 mit Evelyne Aicher, Max Aicher Stiftung.

Am 8. Juli 2016 schlossen die Teilnehmer des neunten Jahrgangs ihre Weiterbildung in der Akademie BGL ab. Die Teilnehmer, die in ihren Unternehmen bereits Personalverantwortung haben oder in Kürze bekommen, wurden innerhalb eines Jahres intensiv in Themen der Mitarbeiterführung und Unternehmensverantwortung geschult. Das Angebot richtet sich dabei nicht nur an Unternehmen, sondern an alle Personen aus der Region, die in ihrer jeweiligen Organisation eine Leitungsfunktion ausüben. Bettina Oestreich, die Geschäftsführerin der Akademie BGL, begrüßt diese Mischung, da neben den Lehrinhalten auf diese Weise auch Verständnis für die jeweiligen Belange erzeugt wird.

Die monatlich in Blöcken zu je zwei bis vier Tagen abgehaltenen Kurse geben den künftigen Führungskräften einen Einblick in alle relevanten Managementbereiche. Thematisch reicht die Palette daher von Personalführung über Rechtsfragen bis hin zur Unternehmensanalyse und der Erstellung eines Business Plans. Prof. Dr. Rudolf Bäßler, akademischer Leiter des Weiterbildungsstudiengangs, betonte, dass die Inhalte gemeinsam mit der Wirtschaft entwickelt wurden. Die jüngste Studie der Wirtschaftsvereinigung Seeoner Kreis bestätigt den Bedarf der Unternehmen an derartige WeiterbildungsMaßnahmen. Die Besonderheit dieser Fortbildung liege aber auch darin, dass man am Ende ein Zertifikat sowie wichtige ECTS-Punkte erhält. Diese werden europaweit an allen Hochschulen anerkannt und bilden die Grundlage für einen Masterstudiengang. „Man kann zwar fachlich schon zu den besten zählen, aber beim Thema Führung gibt es trotzdem für jeden etwas zu lernen. Das kommt nicht nur uns Absolventen als Führungskräften zu Gute, sondern auch den Mitarbeitern, und darin steckt für die Unternehmen eine Menge Potential“, berichtet Dr. Jörg Lauscher, Leiter der Qualitätssicherung bei den Lech-Stahlwerken, dem größten Stahlerzeuger Bayerns.

Auch 2016/17 wieder ein Studiengang

Das erfolgreiche Kursprogramm wird fortgesetzt und feiert das erste Jubiläum. Zum zehnten Mal werden heuer Führungsprofis an der Akademie BGL ausgebildet. LastMinute Anmeldungen sind noch möglich! Bei Interesse wenden Sie sich bitte an office@akademie-bgl.de.

Weitere Informationen zum Angebot der Akademie BGL finden Sie unter www.akademie-bgl.de.

Die Akademie Berchtesgadener Land ist Teil der Max Aicher Unternehmensgruppe, für die rund 3.500 Mitarbeiter in 18 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt arbeiten. Die Max Aicher Unternehmensgruppe erwirtschaftet im Durchschnitt rund 1 Milliarde Euro im Jahr und produziert allein in Bayern und Ungarn ganzjährig an die 1,5 Millionen Tonnen Stahl.

Die geschäftlichen Aktivitäten in der Unternehmensgruppe sind in den vielen Jahren immer weiter gewachsen und wurden dabei stets nach positiven Synergieeffekten ausgerichtet. Die Geschäftsfelder sind heute im Einzelnen: Stahl & Produktion, Umwelt & Recycling, Immobilien & Projekte, Bau & Konstruktion, Freizeit & Tourismus.

Pressemitteilung Max Aicher Unternehmensgruppe

Zurück zur Übersicht: Ainring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser