Staatliche Berufsschule I Traunstein

Wechsel an der Spitze: Kurfer folgt auf Barke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - "Mit Willi Barke geht ein besonders erfahrener Schulleiter in den Ruhestand, der sein ganzes Leben der beruflichen Bildung gewidmet hat", hieß es jetzt an der Berufsschule in Traunstein. Ein Wechsel:

„Mit Willi Barke geht ein besonders erfahrener Schulleiter in den Ruhestand, der sein ganzes Leben der beruflichen Bildung gewidmet hat“ würdigte Regierungspräsident Hillenbrand den scheidenden Leiter der Staatlichen Berufsschule I Traunstein. Er hinterlässt ein geordnetes Haus, die Berufsschule I ist bestens ausgestattet und bietet alle Voraussetzungen für einen modernen und erfolgreichen Unterricht, lobte Hillenbrand.

Neuer Schulleiter der Staatlichen Berufsschule I Traunstein wird Studiendirektor Wolfang Kurfer. Kurfer ist seit August 2008 Ständiger Vertreter des Schulleiters an der Berufsschule I und tritt mit Wirkung vom 20.02.2016 die Nachfolge seines bisherigen Vorgesetzten an.

Regierungspräsident Hillenbrand dankte auch Landrat Siegfried Walch für die umfangreichen Investitionen, um die Ausstattung der Schule immer auf dem aktuellen Stand zu halten.

Barke hat eine für einen Berufsschullehrer typische Karriere durchlaufen, absolvierte zuerst eine Lehre als Bauzeichner, erwarb auf dem weiteren Bildungsweg die Hochschulreife und schloss an der Fachhochschule das Studium zum graduierten Bauingenieur ab. Es folgten an der TU München das Lehramtsstudium und der Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen, den er 1983 abgeschlossen hat.

Leiter der Schule ab 2007

Zum 1. Februar 1989 wurde er an die Regierung von Oberbayern in den Schulaufsichtsdienst abgeordnet und übernahm im Jahr 2004 die Position des Sachgebietsleiters. Diese Tätigkeit übte er aus, bis er am 1. August 2007 zum Leiter der Staatlichen Berufsschule 1 Traunstein bestellt wurde. Mit Ablauf des 19.02.2016 wird Barke in den Ruhestand versetzt.

Innerhalb des gesellschaftlichen Lebens des Landkreises Traunstein hatte Barke als Leiter der gewerblichen Berufsschule einen herausragenden Posten. Er war es, der die schulische berufliche Bildung verkörperte. Er war Ansprechpartner für die Betriebe, die allgemeinbildenden Schulen, die Kammern und Innungen und die Politik wenn es um Fragen der beruflichen Bildung in den gewerblichen Fachrichtungen ging.

Kurfer war Fachbetreuer in Rosenheim

Wolfgang Kurfer hat im Jahr 1992 seine Lehramtsbefähigung für berufliche Schulen in der Fachrichtung Bau- und Holztechnik mit dem Zweitfach Mathematik erworben. Bevor er an die Berufsschule I nach Traunstein kam, war er Fachbetreuer für den Bereich Holztechnik an der Berufsschule I Rosenheim.

Seine besonderen Fähigkeiten hat er schon mehrfach an übergeordneter Stelle nachgewiesen, so war er von 2004 bis 2006 an das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung abgeordnet, er war Referent in der regionalen Lehrerfortbildung und Mitglied im Evaluationsteam für die externe Evaluation an beruflichen Schulen in Oberbayern.

Pressemeldung Regierung von Oberbayern

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser