Neuer Standort, mehr Möglichkeiten

Wamso ist umgezogen: "Und hier können wir laut sein"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mehr Platz zum Tanzen, Kochen und Feiern. Betreiber Arnaud Yoné weiß die Vorteile des "neuen Wamso" im Sportlerbräu im Schaumaier-Sportpark in Traunstein gut zu nutzen.

Traunstein - Die Musik ist gewohnt gut, die Auswahl afrikanischer Speisen noch größer und der Grill läuft wie eh und je: Durch die neue Location hat Inhaber Arnaud Yoné jetzt noch mehr Möglichkeiten. *Mit Gewinnspiel*

Hier geht es direkt zum Gewinnspielformular!

"Jedem, dem es im alten Wamso gefallen hat, der wird sich hier erst recht wohl fühlen", sagt Arnaud Yoné und schaut von der Theke aus in sein "neues Wamso", im Sportlerbräu des SBC Traunstein. Die Bar am Bahnhof ist seit März 2016 Geschichte, doch das Lokal im Schaumaier-Sportpark hat er sich schon einige Monate zuvor gesichert. Yoné weiß um die Vorzüge der neuen Location

"Keiner grillt den Fisch so wie ich"

Nicht mehr Tür an Tür mit den Nachbarn im Traunsteiner Bahnhofsgelände, aber trotzdem schnell zu erreichen: "Hier müssen wir auf niemanden Rücksicht nehmen, wegen dem Lärm oder anderen Dingen. Das ist der Vorteil", so Arnaud Yoné. "Perfekt für alle Leute, die groß feiern wollen. Hier können wir richtig laut sein", lächelt der gebürtige Kameruner. Schon die Öffnungszeiten sprechen für sich: Geöffnet wird von Dienstag bis Samstag um 15.30 Uhr, geschlossen wird "nach Bedarf", wie Yoné sagt

Fotos: Wamso Sportlerbräu im Schaumaier-Sportpark beim SBC Traunstein

Er weiß die Möglichkeiten zu nutzen, die sich durch das neue Lokal ergeben: Zum Tanzen und Feiern ist genug Platz, hier gibt es bestes Equipment für die DJs und für die Grillspezialitäten hat Yoné nun endlich eine große Küche. Bei seinen afrikanischen Spezialitäten kann Arnaud Yoné nun noch mehr experimentieren und anbieten - und die gegrillten Lachsforellen dürfen natürlich auch nicht fehlen: "Keiner grillt den Fisch so wie ich", sagt der stolze Bar-Betreiber. 

Regelmäßig DJs und Bands

Bis zu 170 Plätze finden sich bei Arnaud Yoné. Aber auch für kleinere Veranstaltungen lassen sich die Wänden im Wamso-Sportlerbräu passend ziehen.

Es ist aber nicht nur das pure Nachtleben, dass sich im "neuen Wamso" abspielt, auch am späten Nachmittag wird zum "After Work" gerne bei Arnaud Yoné vorbeigeschaut. Von der großen Terrasse über der Stadiontribüne lässt sich herrlich ins Grün oder Richtung Viadukt blicken. Auch Ruhe lässt sich hier also finden, wenn man am Cocktail oder der Shisha zieht. Und wie es sich für die Bierstadt Traunstein gehört gibt es auf der Getränkekarte kein Einerlei: Was darf's sein, Hofbräuhaus oder Wochinger?

So kommen Sie hin.

"Alle zwei bis drei Wochen ist ein DJ oder eine Band hier", meint Yoné zufrieden. In der Zwischenzeit laufen vor allem Hip Hop und Elektro. Auch die eine oder andere 90s-Party lief im Wamso-Sportlerbräu gut an. Platz ist genug: Wenn alle Tische drin bleiben, können 170 Leute Platz nehmen. Perfekt für Geburtstags-, Weihnachts-, Betriebsfeiern, Hochzeiten oder nach Beerdigungen im nahegelegenen Friedhof. Reservieren Sie einfach unter Telefon 0861/90982877. Die Wände lassen sich aber auch so ziehen, dass man sich mit 40 Leuten nicht verloren fühlt - und an Parkplätzen mangelt's sowieso nicht.

Gewinnen Sie ein Abendessen

Neugierig geworden auf die afrikanischen Gerichte, Grillspezialitäten oder den Wamso-Veggie-Burger? Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel! Wir verlosen einen Abend für zwei Personen (zwei Hauptspeisen und zwei Getränke). Füllen Sie einfach das unten angehängte Gewinnspielformular aus und schon landen Sie im Lostopf. Teilnehmen können Sie bis einschließlich Mittwoch, 13. Juli 2016. Der Gewinner wird von uns per Mail benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in Bar ausbezahlt werden. Nicht eingelöste Essen und Getränke verfallen ersatzlos.

Das Gewinnspiel ist leider schon vorbei.

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser