Fall vor dem Amtsgericht Traunstein

Handwerker-Rechnungen über 150.000 Euro nicht bezahlt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Er hat sich in den vergangenen Jahren einfach zu viel zu schulden kommen lassen. Ein Mann aus Siegsdorf ist am Amtsgericht Traunstein zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Der gebürtige Türke wollte in Traunstein ein Lokal eröffnen, wie die Bayernwelle berichtet. Mit dem Umbau beauftragte er mehrere Handwerkerfirmen, die er aber nie bezahlte. Den Handwerkern entstand dadurch ein Schaden von rund 150.000 Euro.

Zu diesem Delikt kamennoch weitere Betrügereien und Vergehen aus den vergangenen Jahren. Daher sah sich das Gericht zu der verhängten Haftstrafe von zwei Jahren veranlasst.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser