Gültige Unterschriften sind ausreichend

Güterhalle: Jetzt ist der Traunsteiner Stadtrat am Zug!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die umstrittene Güterhalle in Traunstein.

Traunstein - Eine Bürgerinitiative will den Abriss der Güterhalle. Am Montag wurden dazu die Unterschriften gesammelt im Rathaus an Oberbürgermeister Kegel übergeben. Jetzt hat die Stadt bekannt gegeben, dass die Zahl der gültigen Unterschriften ausreicht:

Die Meldung der Stadt im Wortlaut:

2.233 gültige Unterschriften haben die Initiatoren des Bürgerbegehrens, das sich gegen die Sanierung des ehemaligen Güterhallen-Gebäudes richtet, gesammelt. Das hat die Überprüfung der Unterschriftenlisten, die am Montag, 22. Februar, im Rathaus abgegeben worden waren, ergeben. Damit liegt die notwendige Zahl an Unterschriften für einen Bürgerentscheid vor.

In Städten mit bis zu 20.000 Einwohnern muss ein Bürgerbegehren von mindestens neun Prozent unterschrieben werden. Unterschriftsberechtigt waren in der Stadt Traunstein zum Stichtag 15.893 Bürgerinnen und Bürger, es wurden folglich 1.430 Unterschriften benötigt (Stand: 22.02.). Insgesamt 2.385 Unterschriften wurden eingereicht, davon waren 152 ungültig.

Am Donnerstag, 3. März, wird den Mitgliedern des Stadtrates das Bürgerbegehren vorgelegt. Gemäß Art. 18 a Abs. 8 Satz 1 der Gemeindeordnung hat der Stadtrat über dessen Zulässigkeit zu entscheiden.

mw/Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser