Statt Aufstockung bestehender Gebäude

Mittelschul-Anbau für mehrere Millionen Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Parallel zum Zaun und der Haslacher Straße soll der eingeschoßige Anbau entstehen. Gleichzeitig soll die Bushaltestelle breiter werden.

Traunstein - Genau dort, wo auch schon vor rund 20 Jahren der inzwischen abgerissene Anbau an die Kohlbrenner-Schule stand, wird nun wieder erweitert: Fast 3,2 Millionen Euro sind dafür eingeplant.

Zwei Klassenzimmer, ein Gruppenraum, ein Aufenthaltsraum, ein Speisesaal und eine Küche - insgesamt 887 Quadratmeter soll der Erweiterungsbau der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule aufweisen, das beschloss der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag. Knapp 3,2 Millionen Euro sollen dafür ausgegeben werden.

In rund einem Jahr soll mit dem Anbau begonnen werden, zum Schuljahresbeginn 2018/19 soll er in Betrieb genommen werden. Der Anbau wird komplett unterkellert. Im Gegensatz zur ursprünglichen Planung wird das Gebäude etwas nach Norden verschoben: Damit wird in Richtung Haslacher Straße Platz frei, um die Bushaltestelle vergrößern zu können.

Noch im vergangenen Jahr war alternativ die Aufstockung des Verbindungsgebäudes zur Musikschule an der Rosenheimer Straße im Gespräch - von diesen Plänen hat sich der Stadtrat gleichzeitig verabschiedet. Der Anbau, parallel zur Haslacher Straße, entsteht nun ziemlich genau dort, wo die Franz-von-Kohlbrenner-Schule bis vor etwa 20 Jahren schon mal einen eingeschossigen Anbau für vier Klassenzimmer hatte. Zu Gunsten des größeren Pausenhofs wurde er aber abgerissen.

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser