Protest angekündigt

AfD-Veranstaltung in Traunstein bekommt Gegenwind

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Kaum zu übersehen, dass die AfD am Freitagabend eine Veranstaltung plant: Überall in der Stadt hängen Plakate für einen Vortrag. Nun formiert sich aber auch Widerstand.

Erstmeldung:

Für eine Veranstaltung zu "Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild" wirbt die AfD seit einiger Zeit in Traunstein. Am Freitagabend um 19 Uhr holt sie dafür einen Referenten aus der Oberpfalz ins Hofbräustüberl am Stadtplatz. Volksabstimmungen seien "der Weg aus der Krise", so die AfD - außerdem will die Partei auf diesem Weg zeigen, "wieso die Schweizer die zufriedensten Staatsbürger sind".

Unwidersprochen bleibt das alles nicht. Schon eine Stunde vorher, um 18 Uhr, wollen sich Gegner der Partei beim Brunnen vor dem Hofbräustüberl treffen: "Nicht erst seit dem Parteitag der AfD in Stuttgart wissen wir von ihrer wahren Haltung", schreiben die Aktivisten und sprechen von der AfD-Gegnerschaft zum Sozialversicherungssystem, der Privatisierung des Arbeitslosengeldes und Sympathisanten aus dem gewaltbereiten, rechtsextremen Umfeld.

Einen bericht von der Kundgebung werden sie im Anschluss bei chiemgau24.de finden. 

Hinweis der Redaktion:

Das ursprüngliche Symbolbild zu diesem Artikel zeigte unter anderem eine Antifa-Fahne. Auf Wunsch des Veranstalters der Gegendemonstration, der sich nach seiner Auskunft klar von der Antifa distanziert, haben wir es ausgetauscht.

xe

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser