Studienseminar St. Michael in Traunstein

Test- und Demo-Days: Jetzt anmelden!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Das 1929 gegründete Studienseminar St. Michael richtet sich neu aus als spezialisierte Einrichtung für Jugendpädagogik und wird zum Bildungscampus. Am 12. und 13. März finden wieder die Test- und Demo-Days statt, auch wurden zwei Schüler zum Umweltauditor ausgebildet.

Unter dem Motto „mit Herz, Hirn und Hand“ hat sich das Studienseminar St. Michael in Traunstein seit letztem Jahr als wichtige Einrichtung mit dem Schwerpunkt Jungenpädagogik neu positioniert. Getragen vom Geist christlicher Lebenskunst entdecken Schüler in unterstützender Gemeinschaft des Internats ihre Fähigkeiten und reifen in Selbstverantwortung zur Persönlichkeit. Das Konzept der vielseitigen Förderung kommt an: Im letzten Schuljahr hat sich die Zahl der Internatsschüler um 20 Prozent erhöht. Bei den Test- und Demo-Days am 12. und 13. März können Schüler ab der 5. Klasse und deren Eltern sich jetzt selbst einen Eindruck vom Alltag auf dem Bildungs-Campus verschaffen.

War das seit 1929 bestehende Jungeninternat bisher vor allem auf Gymnasiasten festgelegt, so sind die Schüler heute nicht mehr auf eine Schulart festgelegt, sondern können unterschiedliche Bildungswege wählen. Ob Gymnasium, Fachoberschule, Real-, Wirtschafts- oder Mittelschule: Die Schulstadt Traunstein bietet vielfältige Möglichkeiten. „In St. Michael sollen Menschen nicht kopflastig gefördert werden, sondern nachhaltige Bildung im ganzheitlichen Sinn mit Herz, Hirn und Hand erfahren“, sagt Studiendirektor Wolfgang Dinglreiter. Dazu gehören Persönlichkeitsbildung und Gemeinschaftsgeist, Talentförderung, Sport und musisch-künstlerische Bildung ebenso wie individuelle Lernkompetenz und schulische Erfolge. Unterstützt werden die Schüler dabei von den Präfekten.

Ein weiterer Kernpunkt ist der Erwerb von Sozialkompetenz und lebenspraktischen Fähigkeiten. Dazu zählen im Seminar St. Michael das Kommunikationstraining für Konfliktfälle, die Vermittlung von Lernhilfen und die Organisation von Jahresprojekten, ebenso wie handwerkliche Grundfertigkeiten bei einem Kunstprojekt, Medien- und Programmierungskenntnisse für die Entwicklung einer Seminar-App oder die Mithilfe beim Anlegen eines Naturbadeteichs. Weitaus umfassender angelegt ist die aktuell laufende Ausbildung von zwei Schülern zu zertifizierten kirchlichen Umweltauditoren nach EMAS (Eco-Management and Audit Scheme).

Hans Etzelsbeck, Präfekt für Umwelterziehung: „Schöpfungsverantwortung und Umwelterziehung gehen bei uns praktisch Hand in Hand. Seit eineinhalb Jahren gibt es bereits ein Umweltteam mit zwölf Seminaristen verschiedener Altersstufen.“ In mehreren Abschnitten werden derzeit in den Gebäuden des rund 44.000 Quadratmeter großen Bildungs-Campus anhand von Checklisten der Wasser-, Strom- und Energieverbrauch erfasst. Danach werden konkret und im Detail Möglichkeiten zum Energiesparen und umweltverträglichen Wirtschaften erarbeitet. Vorangegangen war die Ermittlung des „ökologischen Fußabdrucks“ verschiedener Abläufe auf dem Gelände. Dazu kam die Diskussion und gemeinsame Erarbeitung neuer Umweltleitlinien und eines Zehn-Schritte-Plans mit allen Seminaristen und dem Lehrpersonal bei einem Workshop unter dem Motto „Wir sind uns grün“.

Seminarist Benedikt Lauber, 19, erklärt dazu: „Die Umwelt ist mir wichtig und ich fand es gut, an ganz praktischen Beispielen mehr darüber zu erfahren, was der einzelne und was wir in Gemeinschaft tun können, um bewusster mit dem Thema Umwelt umzugehen.“ Lukas Nguyen, 16, ergänzt: „Das ist eine sehr anspruchsvolle Sache, weil es viele verschiedene Bereiche umfasst und Kenntnisse erfordert. Andererseits ist es sehr spannend, an führender Stelle in diesem Management-Prozess miteingebunden zu sein. Das Abschlusszertifikat nach zwei Jahren ist aus meiner Sicht ein guter Baustein für die Zeit nach der Schule.“ Auf Fortbildungskursen lernen die beiden Seminaristen auch Teilnehmer aus anderen katholischen Bildungseinrichtungen kennen.

Bei den Test- und Demo-Days am Samstag und Sonntag, 12./13. März werden beide über ihre Tätigkeit berichten. Um den Seminaralltag kennenzulernen, besteht auch die Möglichkeit zur Übernachtung. Weitere Termine sind am 30. April und 25. Juni von 11 bis 13 Uhr. Anmeldung und Infos unter Tel. 0861-166820, Email: info@seminar-traunstein.de oder im Internet: www.studienseminar-stmichael.de.

Pressemitteilung Studienseminar St. Michael in Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser