An der Einmündung zur Robert-Bosch-Straße

Traunreuterin (76) stirbt nach Zusammenstoß mit Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunreut - Zu einem Verkehrsunfall mit Todesfolge kam es am Montagnachmittag in der Robert-Bosch-Straße, nachdem eine Radfahrerin mit einem Auto kollidiert ist. 

Update, Mittwoch, 8.45 Uhr

"Die Anfertigung eines solchen Unfallgutachtens dauert in der Regel acht bis zwölf Wochen", erklärte Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Nachfrage von chiemgau24.de. "Es wird also noch eine Weile dauern." Die Erkenntnisse, zu denen das Gutachten kommt, würden jedoch in der Regel nicht an die Öffentlichkeit herausgegeben, außer es besteht ein besonderes öffentliches Interesse. "Nachdem in diesem Fall der Unfallursacher bereits feststeht, ist das nicht der Fall", stellte Sonntag fest. Daher wird nur die Staatsanwaltschaft über die Ergebnisse informiert.

Update, Mittwoch, 8.30 Uhr

Tödliche Verletzungen erlitt am Montag eine 76-jährige Radfahrerin am Ortsrand von Traunreut. Die Traunreuterin war um 14.45 Uhr vom Ortsteil Parzing eine Gemeindeverbindungsstraße in Richtung Traunreut hinunter gefahren. An der Einmündung zur Robert-Bosch-Straße übersah sie offensichtlich eine vorfahrtsberechtigte 63-jährige Autofahrerin, die von Traunreut in Richtung Oderberg unterwegs war. Obwohl die Traunsteinerin noch versuchte, mit ihrem Kia auszuweichen, kam es auf der Fahrbahn zum Zusammenstoß. 

Die 76-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Die Autofahrerin wurde mit einem Schock vom BRK ins Klinikum Traunstein gebracht. Zur Klärung der Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachten in Auftrag gegeben. Sowohl das Auto, als auch das Fahrrad wurden sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf 5000 Euro. Die Angehörigen wurden durch das Malteser-KIT betreut. Die Feuerwehren Traunreut, Traunwalchen und Matzing waren mit 35 Leuten im Einsatz. Vorrangig wurde die Unfallstelle abgesperrt und der Verkehr in Matzing und am Traunreuter Ortsausgang abgeleitet.

Erstmeldung:

Am Montagnachmittag kam es gegen 14.50 Uhr in der Robert-Bosch-Straße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Radfahrerin. Laut Aussagen der Polizei wollte die Radfahrerin, kommend von Parzing, die Robert-Bosch-Straße überqueren. 

Hierbei übersah sie wahrscheinlich einen Wagen der von Traunreut in Richtung Traunwalchen unterwegs war. Die Fahrerin des Autos konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen. Die Radfahrerin prallte so stark mit dem Auto zusammen, dass sie noch an der Unfallstelle an ihren schweren Verletzungen verstarb. 

Die Fahrerin erlitt einen schweren Schock und wurde von den Einsatzkräften erstversorgt. Ein Gutachter wurde zur Unfallstelle gerufen. Die Polizei Traunreut nahm den Unfall auf. Die Feuerwehren Traunwalchen, Matzing und Traunreut mussten die Straße komplett sperren und den Verkehr umleiten. Die Feuerwehren war mit etwa 35 Mann im Einsatz.

Bei Traunreut: Radfahrerin stirbt nach Kollision mit Auto 

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser