Einbruch in Getränkemarkt - Täter flüchtig

Darum kreiste der Hubschrauber in der Nacht über Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Zu einem Einbruch in einen Getränkefachmarkt in der Trostberger Straße kam es am Dienstag gegen 21.40 Uhr. Trotz eines großen Fahndungsaufgebots konnten der oder die Täter nicht gefasst werden.

Update - 10.38 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Unbekannte Täter sind am Dienstagabend in einem Getränkemarkt in der Trostberger Straße eingebrochen und entwendeten dort eine größere Anzahl von Zigarettenstangen. 

Zeugen hatten gegen 21.40 Uhr Geräusche aus dem Gebäude wahrgenommen und die Polizei alarmiert. Bei deren Eintreffen waren die Einbrecher bereits geflüchtet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die Täter über ein aufgebrochenes Tor in den Verkaufsraum gelangt und entwendeten dort sämtliche Zigaretten. 

Durch die Polizei wurde eine Fahndung mit einem Polizeihubschrauber, zwei Polizeidiensthundeführern und Streifen der Polizeiinspektionen Trostberg, Traunstein, Laufen und Freilassing veranlasst. Leider blieb die Fahndung erfolglos. Durch die Kripo Traunstein wurde noch in der Nacht eine umfangreiche Spurensicherung am Tatort durchgeführt. Der Beuteschaden kann noch nicht beziffert werden. 

Hinweise werden an die Polizei Traunreut unter Telefon 08669 / 8614-0 erbeten.

Erstmeldung - 9.45 Uhr:

Die Polizei wurde von einem Anwohner alarmiert, nachdem dieser verdächtige Geräusche in besagtem Getränkefachmarkt vernahm. Daraufhin leitete die Polizei eine Fahndung ein. Auch der Polizeihubschrauber Edelweiß 1 kam zum Einsatz

Auf Nachfrage von chiemgau24.de erklärte der Leiter der Traunreuter Station, Polizeihauptkommissar Johann Bohnert, dass der oder die Einbrecher offenbar durch die Sirenengeräusche derart verschreckt wurden, dass sie letztlich nur Zigaretten erbeuten konnten und flohen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang unklar.

srs

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser