Überfall mit Messer auf Getränkemarkt

Das ist bisher über den Traunreuter Räuber bekannt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Raubüberfall auf Getränkemarkt in Traunreut

Traunreut - Nach einem Raubüberfall auf einen Getränkemarkt fahndete die Polizei am Dienstagabend mit einem Hubschrauber nach dem Täter. Doch die Suche blieb erfolglos. 

UPDATE Mittwoch - 12.55 Uhr: Kripo vernimmt das Opfer erneut

Auf Nachfrage von chiemgau24.de teilte Andreas Guske von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd mit, dass die Kripo derzeit vor Ort weiter ermittelt. Auch das Opfer des Raubüberfalls, eine Verkäuferin des Getränkemarktes, wird erneut befragt. Man erhofft sich eine genauere Täterbeschreibung. 

Derzeit könne Guske nur sagen, d ass der Täter etwa 1,80 Meter groß sei, vermummt war und eine dunkle Winterjacke mit Kapuze trug. Ob er mit der Frau sprach und ob man daraus Rückschlüsse auf seine Nationalität ziehen könne, ist derzeit noch nicht bekannt. Guske kündigte aber für den Lauf des Tages eine Pressemitteilung mit mehr Informationen an. 

Bekannt ist jedoch, dass der Täter die Frau mit einem Messer bedrohte. Wie viel Geld er stehlen konnte, teilte die Polizei noch nicht mit - vermutlich aber handelte es sich um die Tageseinnahmen des Getränkemarktes. 

Raubüberfall auf Getränkemarkt in Traunreut

UPDATE - 8.25 Uhr: Pressestelle hält sich noch bedeckt

Über den erbeuteten Geldbetrag und weitere Details wollte die Pressestelle des Polizeipräsidiums auf Anfrage von chiemgau24.de keine Angaben machen. Zunächst werde intern mit der Staatsanwaltschaft und der Kripo der Fall besprochen, bevor die Öffentlichkeit mit weiteren Informationen versorgt wird, um ggf. die Fahndungsmaßnahmen nicht zu gefährden. 

Bekannt ist bislang daher lediglich, dass ein vermummter Mann eine Angestellte eines Getränkemarktes mit einem Messer bedrohte und ihr so einen Geldbetrag - vermutlich die Tageseinnahmen - stehlen konnte. Der Vorfall ereignete sich gegen 19.20 Uhr vor dem Markt nach Feierabend. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem flüchtigen Täter. Die Fahndung blieb bislang erfolglos. 

UPDATE - 6.45 Uhr: Es war ein Messer im Spiel

Auf Anfrage von chiemgau24.de erklärte die Polizei, dass der Täter weiterhin flüchtig ist und am Abend nicht gestellt werden konnte. 

Bei seiner Tat hatte er ein Messer in der Hand, mit dem er die Angestellte bedrohte und so an die Tageseinnahmen eines Getränkemarktes gelangte. Der Mann sei vermummt gewesen. 

Erstmeldung am Dienstagabend

Derzeit fahndet die Polizei in Traunreut nach einem unbekannten Mann, der gegen 19.20 Uhr die Mitarbeiterin eines in der Trostberger Straße gelegenen Getränkemarktes beraubt hat. Als die Angestellte das Gebäude verließ, traf sie im Freien auf den Unbekannten. Unter Drohung von Gewalt verlangte dieser die Herausgabe der Einnahmen und flüchtete anschließend. Nach den ersten vorliegenden Informationen war der Täter bei der Tatausführung mit einer Art Sturmhaube vermummt. Die Person war insgesamt dunkel gekleidet.

Derzeit fahnden Streifen der Polizeistation Traunreut sowie der Polizeiinspektion Trostberg, mit Unterstützung umliegender Dienststellen nach dem Täter. Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz.

Hinweise zu diesem aktuellen Fall werden über Notruf 110 entgegen genommen.

mg/Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser