Kleider machen Leute, müssen aber auch schützen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Surberg - Dank zahlreicher Spenden Surberger Firmen konnte die Jugend der Feuerwehr Surberg jetzt wetterfest eingekleidet werden.

Bekanntlich machen Kleider Leute, doch kommt es im alltäglichen Leben eher darauf an, dass diese schick sind und ihren Zweck erfüllen. Anders sieht es schon aus, wenn Kleidung nicht nur schön und praktisch sein soll, sondern auch extremen Situationen standhalten muss. Der strömende Regen beim Kreisjugendfeuerwehrtag in Erlstätt am 14. Juli diesen Jahres brachte es an den Tag: die Überjacken der Jugendfeuerwehr Surberg waren dieser Situation nicht gewachsen und die jungen Feuerwehranwärter verließen die Veranstaltung ziemlich durchnässt.

Die Verantwortlichen der FFW Surberg beschlossen, dies künftig zu verhindern und die Überjacken der Jungfeuerwehrler dem heutigen Qualitätsstandard anzupassen. Sie machten sich auf Spendersuche und sprachen dabei vorrangig die ortsansässigen Gewerbebetriebe an. Erfreulicherweise fand der Aufruf ein großes Echo und so ließen sich Unternehmen wie die Küchenwerkstatt Wimmer, der Reifenservice Burghartswieser und das Lohnunternehmen Biermaier nicht lange bitten und unterstützten die Feuerwehr in ihrer Mission. Auch der Elektrobetrieb Manfred Biermaier und die Rauch-Versicherungsgruppe stellten Mittel zur Verfügung. Und nachdem die Wagner Metalltechnik, die Firma Alfons und Nicole Retzer Beschriftungstechnik, sowie die HDG Irlacher und die Zimmerei Eckart ihre Unterstützung zusagten, konnten insgesamt siebzehn alte Jacken gegen neue, regendichte Überjacken des aktuellen Modells ausgetauscht werden. Die neuen Jacken entsprechen auch den aktuellen Richtlinien des Jugendfeuerwehrverbandes. Sie haben herausnehmbare Fleece-Innenwesten, die sie gleichermaßen im Sommer wie Winter witterungstauglich machen. Die Feuerwehr Surberg bedankt sich auf diesem Wege nochmals herzlich bei allen Spendern.

Pressemitteilung Feuerwehr Surberg

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser