Sankt Martin lernt Kindern das Teilen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Rund 150 Kinder nahmen am diesjährigen Martinszug des Traunsteiner Kindergartens teil. Den Laternenzug führte der "Heilige Martin" an.

Wie vor 1600 Jahren der Heilige Martin, so teilte auch beim Martinszug des Kindergartens der Stadt Traunstein ein als römischer Offizier verkleideter Reiter seinen roten Mantel, um die eine Hälfte einem frierenden Bettler zu schenken. Über 150 Kinder mit ihren bunt leuchtenden Laternen zogen durch Traunstein. Voran ritt hoch zu Ross der Heilige Martin. Am Brunnen im Stadtpark verfolgten die Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern und Erzieherinnen das Martinsspiel. „Für jedes Kindergartenkind ist Sankt Martin natürlich der Höhepunkt des Jahres“, so die Leiterin des städtischen Kindergartens, Birgit Humm, die mit ihren Kolleginnen den Martinszug vorbereitet hat.

St. Martinszug durch Traunstein

Im Kindergarten wurden fleißig Laternen gebastelt, Martinslieder einstudiert und die Geschichte vom Heiligen Martin besprochen. Nach dem Martinszug trafen sich die Teilnehmer im Turnraum des Kindergartens, wo der Elternbeirat und die Erzieherinnen Kinderpunsch für einen guten Zweck ausschenkten.

Pressemeldung Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Karpf

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser