Leuchtballon für die Feuerwehren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Die Versicherungskammer Bayern spendete der Sondereinheit für Großbrände einen speziellen Leuchtballon. Damit können Flächen von der größe eines Fußballfeldes ausgeleuchtet werden.

Der rund 3000 Euro teure Beleuchtungskörper mit Stativ ist künftig Teil der Ausrüstung des Einsatzleitwagens der „Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung“, kurz UG-ÖEL, einer Sondereinheit, die bei größeren Schadensereignissen, wie Großbränden, zur Sicherstellung der Kommunikationswege und Einsatzdokumentation ausrückt.

Mit dem Gerät, auch „Powermoon“ genannt, können Flächen bis zur Größe eines Fußballfeldes ausgeleuchtet werden. Das Besondere sei die lichtdurchlässige Ballonhülle, die eine hohe Lichtleistung ohne störende Blendwirkung ermöglicht. Bis Ende 2012 will die Versicherungskammer Bayern an alle Landkreise und kreisfreien Städte in Bayern einen Beleuchtungsballon zur Unterstützung der örtlichen Einsatzleiter und Unterstützungseinheiten übergeben.

Überreicht wurde der Leuchtballon von (von links) Helmut Steck von der Versicherungskammer Bayern und Sandra Krümpelmann von der Herstellerfirma. Über die großzügige Spende freuten sich Willi Steinhauer, Sachgebietsleiter für Zivil- und Katastrophenschutz, Monika Steinmetz, Abteilungsleiterin Öffentliche Sicherheit und Ordnung beim Landratsamt Traunstein und Reinhold Veitenhansl, Leiter der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung.

Pressemitteilung der Feuerwehren Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser