Bavarian Dinner Evening mit der "Wabach Musi"

Vier Chiemgauer Burschen zu Besuch in Haywards Heath

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein/Haywards Heath - Die Twinning Association Haywards Heath, das englische Gegenstück zum Traunsteiner Freundschaftsclub Haywards Heath, veranstaltete ein besonderes Fest: ein Bavarian Dinner Evening.

Dabei gab es auch ein passendes Essen, nämlich Schweinsbraten mit Kartoffelknödel. Nur beim Nachtisch zogen die Engländer die bayerischen Landesgrenzen etwas großzügiger und servierten Schwarzwälder Kirschtorte, was in England als sehr typisch deutsch betrachtet wird.

Die "Wachbach Musi" war mit dabei

Für die richtige Stimmung beim Bavarian Evening sorgte die "Wabach Musi" aus dem Chiemgau. Der Traunsteiner Freundschaftsclub Haywards Heath hatte den Besuch der vier jungen Burschen in der Partnerstadt organisiert. "Wenn es schon einen bayerischen Abend in Haywards Heath gibt, dann selbstverständlich mit Musikern aus Traunstein", so der Vorsitzende Günter Miedaner. Die "Wabach Musi", die seit 2010 in der Besetzung Martin Geisreiter, Andi Heindl, Wasti Siglbauer und Korbinian Wühr spielt, unterhielt die Gäste im vollen Rathaussaal der englischen Partnerstadt nicht nur mit Ziach, Posaune und Gitarre. Als aktive Trachtler tanzten sie und selbstverständlich führten sie auch einen Schuhplattler auf. Dabei mussten auch Town Mayor (Bürgermeister) Sujan Wickremaratchi und der Organisator des Abends, Mike Bright, kräftig mitplattln. Was beiden sichtlich Spaß machte. „Die "Wabach Musik" ist einfach fantastisch", zeigte sich Wichremaratchi begeistert, "wir alle genießen die fröhliche Art der Traunsteiner Musiker."

Mit einer gekonnten Mischung aus bayerischer Musik und trachtlerischen Einlagen und nicht zuletzt mit einem natürlichen und frischen Auftreten (die Ansagen der Musiker wurden natürlich in bayrisch mit Übersetzung ins Englische gemacht) sorgten die Musikanten für einen unvergesslichen Abend. Natürlich mussten noch einige Zulagen gespielt werden.

Kleine Fangemeinde in England für die vier Burschen

Die vier Burschen seien wunderbare Botschafter für Deutschland, Bayern und Traunstein, sagte am Ende des Abends die Vorsitzende der Twinning Association Irene Balls, Traunstein könne stolz auf sie sein. Und dass es auch allen anderen Gästen gefallen hat, zeigen die vielen Reaktionen und die Frage, wann die "Wabacher" wieder nach Haywards Heath kommen. Die "Wabach Musi" hat nun in England eine kleine Fangemeinde.

Auch im Orchards Shopping Center spielten die Musiker und präsentierten ihre Heimat in gekonnter Weise. Dass ein Ausflug nach London nicht fehlen durfte, ist selbstverständlich. Die jungen Leute waren von der Großstadt begeistert, London sei einfach eine tolle Stadt, so Martin Geisreiter. Und darin sind sich alle vier einig, sie kommen gerne wieder nach England und Haywards Heath.

Bei der Jahreshauptversammlung gab es auch Neuwahlen. Der langjährige Vorsitzende Fred Bone kandidierte nicht mehr, neu gewählt als Chairman wurde Irene Balls, die von 2000 bis 2003 Bürgermeisterin von Haywards Heath war und Traunstein von verschiedenen Besuchen kennt.

bjr

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser