Pflanze des Jahres

Star des Sommers: Kennen Sie schon BeeDance?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Star des Sommers 2016 ist ‚BeeDance‘, der Zweizahn mit den spektakulären gelb-roten Blütenblättern. Ein Fest für Bienen, genauso wie seine eleganten Begleiter, die dieses Jahr in ganz Bayern gemeinsam als "Willis Bienenparty" ihren Auftritt haben.

Landkreis - BeeDance macht Bienen glücklich: Die bayerischen Gärtner haben sich für den Zweizahn als Pflanze des Jahres entschieden. Das macht Sie so einzigartig:

Sonnige Sommerfarben auf dem Balkon oder der Terrasse sorgen für gute Laune bei den Menschen, die sich dort niederlassen – und oft auch bei den Bienen, die auf der Suche nach Blüten sind. Ganz besonders gilt dies bei ‚BeeDance‘, einer orangeroten Schönheit aus der Familie der Korbblütler, die sich anschickt, Bayerns Gärten und Balkone zu erobern. Sie wurde von den bayerischen Gärtnern zur „Pflanze des Jahres 2016“ gewählt. Und das hat seinen Grund: Sie erfreut das Auge der Menschen und ist noch dazu eine bei Bienen und Schmetterlingen beliebte Pflanze.

Goldmarie oder Zweizahn, wird der Star des Sommers 2016 auf Deutsch genannt, sein botanischer Name ist Bidens, was ebenfalls Zweizahn bedeutet. Der Name Zweizahn weist auf die Form der Samen hin: Sie tragen zwei Hakenborsten, mit denen sie sich an Tierfellen oder Kleidern festhalten können. Der Name Goldmarie dagegen geht auf die gelbe Farbe zurück, die bei der Gattung Bidens am häufigsten auftritt. Die Sorte ‚BeeDance Painted Red‘ leuchtet goldgelb, ihre Blütenblätter – und das macht sie einzigartig - haben rote Spitzen, deren Farbton je nach Witterung variiert. Ein faszinierendes Schauspiel, das nie langweilig wird. ‚BeeDance‘ ist dabei sehr robust und wächst üppig, alleine füllt sie ohne weiteres eine Ampel. Am allerbesten aber kommt sie in Begleitung anderer Pflanzen zur Geltung.

Auswahl von Partnerpflanzen bei "Willis Bienenparty"

Unter dem Namen „Willis Bienenparty“ stellen Bayerns Gärtner deshalb eine Auswahl an Partnerpflanzen vor – immer mit dem Augenmerk darauf, dass diese ebenfalls für Bienen attraktiv sind. Grazil im Wuchs erhebt sich die Prachtkerze (Gaura lindheimeri) über die ‚BeeDance‘, stiehlt ihr aber mit ihrer zarten Farbe nicht die Show. Auch der Duftsteinrich (Lobularia maritima) kann es in Wuchsstärke und Blütenreichtum mit ‚BeeDance‘ aufnehmen. Bayerns gärtnerische Fachbetriebe bieten zu diesem Zweck besondere, stecklingsvermehrte Sorten des Duftsteinrichs an, die anders als die aus Saatgut gezogenen Sorten den ganzen Sommer bis zum Frost durchblühen.

Wer es lieber bunt mag, der hat noch weitere Pflanzpartner vom Salbei über die Schoko-Cosmee bis zum Zauberglöckchen zur Verfügung. Wer dabei zusätzlich darauf achten möchte, welche Pflanzen Bienen, Schmetterlingen und anderen nützlichen Insekten Freude machen, hat dabei in der Gärtnerei ein große Auswahl. Die bayerischen Gärtner halten für interessierte Gartenbesitzer informative Faltblätter und Broschüren bereit und geben ihr Wissen gerne weiter.

Erhältlich ist die „Bayerische Pflanze des Jahres 2016“, ebenso wie die „Bienenparty-Gäste“ als Begleiter, bei rund 300 bayerischen Gärtnereien ab dem „Tag der offenen Gärtnerei“ am 23. April 2016. Alle Bezugsquellen, Pflegetipps und mehr finden Sie unter www.willis-bienenparty.de.

Pressemitteilung Bayerischer Gärtnerei-Verband e.V.

- ANZEIGE -

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser