Wirtschaft ehrt Oberbayerns Top-Azubis

Spitzenleistungen der Auszubildenden aus dem Landkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei der Feierstunde der IHK für München und Oberbayern am 09.10.2015 auf der MS „Starnberg“: IHK-Präsident Eberhard Sasse (hintere Reihe links) und Ingo Schwarz (hintere Reihe rechts), stellvertretender Vorsitzender des IHKGremiums Starnberg, beglückwünschen (v.l.n.r.) Christoph Seehuber, Stefanie Götz, Rupert Freitsmiedl, Markus Steiglechner, Anna Kumminger, Thomas Brandl (vorne), Melanie Haas (hinten), Florian Kollmann und Alexander Schweizer.

Landkreis Traunstein - Die IHK für München und Oberbayern hat ihre Top-Azubis des letzten Jahres geehrt. Unter den besten Auszubildenden waren gleich mehrere Jugendliche aus dem Landkreis vertreten.

Als Beste ihres Ausbildungsberufs in ganz Oberbayern haben neun Jugendliche von Unternehmen aus dem Landkreis Traunstein ihre Lehre abgeschlossen. Die IHK für München und Oberbayern zeichnete sie mit 111 weiteren Top-Azubis der Winterprüfungen 2014/2015 und der Sommerprüfung 2015 bei einer Feierstunde auf der MS „Starnberg“ auf dem Starnberger See aus.

Die oberbayerischen Berufsbesten aus dem Landkreis Traunstein:

Thomas Brandl, Bauzeichner, Regnauer Fertigbau GmbH & Co. KG, Seebruck, Rupert Freitsmiedl,  Holzbearbeitungsmechaniker, Sägewerk Kühler, Seeon, Stefanie Götz, Industrieelektrikerin mit der Fachrichtung Geräte und Systeme, Dr. Johannes Heidenhain GmbH, Traunreut, Melanie Haas,  Chemielaborantin, AlzChem AG, Trostberg, Florian Kollmann, Elektroniker für Betriebstechnik, BSH Hausgeräte GmbH, Werk Traunreut, Anna Kumminger, Feinoptikerin, Dr. Johannes Heidenhain GmbH, Traunreut, Alexander Schweizer, Industrieelektriker mit der Fachrichtung Betriebstechnik, Siteco Beleuchtungstechnik GmbH, Traunreut, Christoph Seehuber, Bankkaufmann, Kreissparkasse Traunstein-Trostberg, Traunstein, und Markus Steiglechner, Elektroniker für Geräte und Systeme, Dr. Johannes Heidenhain GmbH, Traunreut.

Stefanie Götz und Anna Kumminger erreichten in ihrem Ausbildungsberuf gleichzeitig das beste Ergebnis in ganz Bayern.

Insgesamt waren in Oberbayern 18.677 Kandidaten zu den Abschlussprüfungen in 183 verschiedenen Berufen angetreten. Rund 91 Prozent der Teilnehmer haben ihre 2/2 Ausbildung erfolgreich beendet. Als Top-Absolventen in ihrem Ausbildungsberuf, die auch mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen haben, wurden bei der IHK-Feier 120 Jugendliche aus ganz Oberbayern ausgezeichnet und für ihre hervorragenden Leistungen geehrt.

„Sie haben bewiesen, dass Sie – allem Prüfungsdruck zum Trotz – in der Lage sind, sich mit Ihrem erworbenen Wissen und Können erfolgreich durchzusetzen“, sagte IHK-Präsident Eberhard Sasse. Die erfolgreichen Auszubildenden hätten dabei auch gezeigt, dass sie wüssten, worauf es im Berufsleben ankommt: „Mit Beharrlichkeit und Fleiß zu arbeiten, um ein Ziel zu erreichen“, so der IHK-Präsident bei der Übergabe der Ehrenurkunden an die Besten.

Wertvolle Erfahrung an die Jugend weitergeben

Sasse dankte den Ausbildern in den rund 10.000 oberbayerischen Ausbildungsbetrieben aus Industrie, Handel und Dienstleistungen. „Sie investieren Zeit, Geduld und Kraft und geben ihre wertvollen Erfahrungen an die Jugend weiter“, sagte der IHK-Präsident. Ebenfalls dankte Sasse den 7.700 ehrenamtlichen IHK-Prüfern in Oberbayern. „Ohne sie wäre ein betriebs- und wirtschaftsnahes Prüfungswesen nicht denkbar“, lobte Sasse den Einsatz in den Prüfungsausschüssen der dualen Ausbildung.

Pressemitteilung IHK für München und Oberbayern

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser