Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land

Wetterdienst warnt vor ergiebigem Dauerregen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Der Deutsche Wetterdienst warnt am Montag vor ergiebigem Regen am Alpenrand. Besonders betroffen sind die Kreise Traunstein und Berchtesgadener Land.

Unwetterwarnung des DWD

Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag um 9.15 Uhr eine Untwetterwarnung vor ergiebiegem Dauerregen für folgende Landkreise herausgegeben:

  • für Kreis Berchtesgadener Land
  • für Kreis Traunstein
  • gültig von: Montag, 05.09.2016 09:14 Uhr voraussichtlich bis: Dienstag, 06.09.2016 10 Uhr

Es besteht die Gefahr des Auftretens von ergiebigem Dauerregen (Stufe 3 von 4).

Unwetter-Warnkarte des DWD

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Infolge des Dauerregens sind unter anderem Hochwasser an Bächen und kleineren Flüssen sowie Überflutungen von Straßen möglich. (Details: www.hochwasserzentralen.de). Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen!

Vorhersage Montag

Heute Vormittag fällt an den Alpen und im angrenzenden Vorland immer wieder Regen, sonst gibt es vorübergehend längere trockene Phasen. Im weiteren Tagesverlauf gibt es immer wieder Schauer und vor allem nach Osten zu auch treten einzelne Gewitter auf, die sich an den Alpen stauen und dort für teils anhaltenden Niederschlag sorgen. Es werden Höchstwerte zwischen 16 Grad in höher gelegenen Alpentälern und 23 Grad am Untermain erreicht. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch bis stark aus West bis Nordwest. In Gewitternähe sind stürmische-, auf den Alpengipfeln auch Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Dienstag regnet es in der Osthälfte Bayerns und an den Alpen gelegentlich, am östlichen Alpenrand auch länger und kräftiger. Sonst ist es bei oft wolkigem Himmel meist trocken. Richtung Unterfranken zeigen sich im weiteren Verlauf zunehmend größere Wolkenlücken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 9 Grad.

Vorhersage Dienstag

Am Dienstag zeigt sich der Himmel vor allem von Ober- bis nach Mittelfranken und südöstlich davon überwiegend wolkig bis stark bewölkt mit nur zeitweiligem Sonnenschein. Richtung Unterfranken zeigt sich am Vormittag bereits öfters die Sonne. Am Alpenrand hingegen ist es bedeckt und es fällt Regen. Nachmittags zeigt sich von Westen und Nordwesten her generell immer öfter die Sonne. Nur vom Bayerwald bis zum östlichen Alpenrand sind die Wolken noch dichter. Die Maximumtemperatur liegt zwischen kaum 15 Grad am östlichen Alpenrand bei länger anhaltendem Niederschlag und 25 Grad in Mainfranken. Der Wind weht meist nur mäßig aus Nord bis Nordost.

In der Nacht zum Mittwoch klart der Himmel von Franken her zunehmend auf. Auch am östlichen Alpenrand bleibt es dann trocken. Örtlich ist Nebel möglich. Die Temperatur geht auf 13 bis 6 Grad zurück.

mh mit Material des DWD

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser