Zwei Karambolagen mit insgesamt sechs Autos

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Drei Autos waren am ersten Auffahrunfall beteiligt.

Traunwalchen - Zu einem Auffahrunfall mit drei Autos kam es am Montagnachmittag bei Traunwalchen. Im Rückstau ereignete sich schließlich ein ganz ähnlicher Unfall.

Polizeimeldung zu den Unfällen:

Zwei Unfälle in Traunwalchen

Am Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, kam es in Traunwalchen auf Höhe der Abzweigung Robert-Bosch-Straße zu einem Unfall. Ein erster Pkw wollte nach links abbiegen und stoppte verkehrsbedingt, um den Gegenverkehr abzuwarten.

Das hinter ihm fahrende Auto erkannte die Situation scheinbar zu spät und fuhr dem vor ihm fahrenden auf, ebenso wie ein dritter Wagen, der im Anschluss in die beiden Unfallautos krachte.

Insgesamt entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Drei Personen verletzten sich.

Karambolage an der Robert-Bosch-Straße

Traunwalchen: Auffahrunfall mit drei Autos

Folgeunfall im Rückstau

Im Rückstau, der sich wegen des ersten Unfall bildete, geschah schließlich noch ein zweiter Unfall - wieder waren drei Autos beteiligt.

Im Rückstau, der sich wegen des Unfall gebildet hatte, ereignete sich schließlich ein weiterer, ganz ähnlicher Unfall. Am Ortsende von Traunwalchen, auf Höhe der Traunbrücke, erkannte ein Renaultfahrer das Stauende und bremste ab. Der Fahrer hinter ihm erkannte dies allerdings wiederum zu spät und konnte sein Fahrzeug nicht mehr zum Stehen bringen: Er krachte ins Heck des Renaults und schob diesen anschließend auf ein vor ihm stehendes Auto.

Karambolage im Rückstau

Traunwalchen: Auffahrunfall im Rückstau

Es entstand ein Schaden von rund 7.000 Euro. Drei Personen verletzten sich leicht.

rr/chiemgau24

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser