Viele wollen Familie nach Brand helfen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Flammen loderten aus den Dachflächen im Bereich des Firsts. Der Brand am 17. März raubte der Familie Janeski ihre Einnahmequelle.

Inzell - Viele möchten der Familie Janeski aus Inzell helfen, die durch einen verheerenden Dachstuhlbrand am 17. März ihre Existenz verlor:

Bereits 35 Bürger unterstützten eine Spendenaktion der Chiemgau-Zeitung für die unverschuldet in Not geratene Familie in Kooperation mit der Bürgerstiftung Traunsteiner Land.

Lesen Sie auch:

2767 Euro waren bis zum Mittwoch, 18. April, auf das Spendenkonto eingegangen. Der Hintergrund der Aktion: Durch den Brand brachen für eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern, die Fremdenzimmer vermietet, auf unbestimmte Zeit ihre gesamten Einnahmen weg. Die Pension in Inzell "Vierjahreszeiten" in der Ahornstraße 8 war bis zum Sommer fast ausgebucht gewesen.

Nun muss das Haus erst aufwendig saniert werden, bis wieder Urlaubsgäste kommen können. Dazu kommt, dass bürokratische Hürden der Familie den Neuanfang erschweren, so dass sie auf private Unterstützung angewiesen ist.

Allen bisherigen Spendern gilt für ihre Großzügigkeit ein herzliches Dankeschön.

Die Aktion läuft noch bis 30. April

Die Aktion läuft noch bis Montag, 30. April. Spenden können mit dem Verwendungszweck "Familie Janeski" auf das Konto Nummer 1077775 der Bürgerstiftung Traunsteiner Land, BLZ 71090000, Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost, überwiesen werden.

vm/Chiemgau-Zeitung

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser