Silke Aichhorn im Schloss Grabenstätt

Cellist erkrankt - Sommerkonzert ändert Programm

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grabenstätt - Leider kann der etatmäßige Cellist, krank­heits­be­dingt nicht am Sommerkonzert im Schloss Grabenstätt teilnehmen. Das Konzert findet trotzdem statt, eine Kartenrückgabe ist möglich.

Leider ist der Cellist Sebastian Hess kurzfristig erkrankt und muss seine Teilnahme am morgigen Konzert absagen. Das Konzert am 5. August um 20 Uhr in Schloss Grabenstätt findet aber statt und Silke Aichhorn wird eines ihrer begehrten Solokonzerte geben. Auf dem Programm stehen Werke von Bach über Tschaikowsky bis hin zu Fauré und Damase.

An der Abendkasse gibt es noch wenige Restkarten. Dort können auf Wunsch auch Karten zurückgegeben werden. Die Abendkasse öffnet bereits um 18.30 Uhr. Karten können außerdem bei der Tourist Information Grabenstätt Schloss-Straße 17, zurückgegeben werden.

Ihre zumeist moderierten Konzerte werden von Publikum und Presse gefeiert, das Image der Harfe neu zu definieren, ist ihr ein großes Anliegen. Die als Solistin wie Kammermusikerin konzertierende Musikerin gehört zu den gefragtesten und vielseitigsten Harfenistinnen ihrer Generation, ihre Ausbildung erhielt sie am Conservatoire de Lausanne und an der Hochschule Köln, sie ist mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe sowie mehrerer Kulturpreise.

Presseinformation Musiksommer zwischen Inn und Salzach e. V

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Grabenstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser