Erfolg für junge Klavierschülerin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Über eine außergewöhnliche Leistung einer jungen Klavierschülerin freut man sich in der Musikschule der Stadt Traunstein.

Im Landesfinale von „Jugend musiziert“ wurde Alexandra Jira der zweite Preis zuerkannt. Alexandra Jira, Jahrgang 1998, nimmt seit ihrem fünften Lebensjahr Klavierunterricht bei Isabel Melendez-Alba.

Als sie im Jahr 2008 zum ersten Mal an dem Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilnahm, erreichte sie im Regionalwettbewerb Südostbayern auf Anhieb einen ersten Preis, konnte aber aufgrund ihres Alters noch nicht in die nächste Runde vorrücken. Das war erst im folgenden Jahr möglich, als sie sowohl auf Regional- als auch auf Landesebene mit ihrer Duett-Partnerin Leonie Trips (Violine) den ersten Preis erspielte. An diesen Erfolg konnte sie zwar dieses Mal nicht ganz anknüpfen – aber auch wenn es im Landeswettbewerb „nur“ für den zweiten Preis reichte, ist die Leistung der 13-Jährigen noch immer außergewöhnlich.

Mit der jungen Klavierschülerin freuen sich auch Oberbürgermeister Manfred Kösterke und der Leiter der Musikschule Traunstein, Georg Holzner, die in der erfolgreichen Teilnahme an „Jugend musiziert“ einen Beleg für die erfolgreiche Talentförderung an der Musikschule sehen.

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ ist seit fast 50 Jahren ein fester Bestandteil des deutschen Musiklebens und kann ein Meilenstein für jeden sein, der ein Musikinstrument lernt. Viele große Musiker haben als Kinder und Jugendliche bei „Jugend musiziert" mitgemacht und hier wertvolle Erfahrungen sammeln können. Auch Alexandra Jira spielte schon auf vielen Konzerten in und außerhalb der Musikschule, unter anderem im Kulturhaus „Holzapfel“ und im „Steinway“-Haus in München.

Pressemeldung Stadt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser