Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst in Bergen

Alter Trockner fängt plötzlich Feuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bergen - Ein technischer Defekt dürfte Ursache für den Brand eines Wäschetrockners am Donnerstagvormittag sein. Die Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz.

Update - Freitag 6.38 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

m 04.08.2016, um die Mittagszeit, fing in Bergen in der Wohnung eines Wohn-und Geschäftshauses, ein Wäschetrockner Feuer. Derzeit wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Der Trockner fing Feuer als dieser ordnungsgemäß in Betrieb war, wobei durch die schnelle Reaktion des Bewohners der Brand sofort mittels Feuerlöscher gelöscht werden konnte. Die Feuerwehr rückte mit ca. 15 Mann an und löschte den Brand sicherheitshalber nach, um eventuelle Glutnester im Trockner zu entfernen. Außerdem musste die Wohnung belüftet werden. In der Wohnung entstand lediglich Sachschaden am Trockner, welcher verschmort war und an der Kleidung im Trockner selbst. Der Sachschaden wird auf ca. 150.- € geschätzt. Auch eine Besatzung des Rettungsdienstes rückte an, wobei es glücklicherweise zu keinen Verletzungen kam.

Erstmeldung Donnerstag 13.30 Uhr:

Am Donnerstag gegen 12 Uhr fing in Bergen ein Wäschetrockner an zu brennen. Laut ersten Informationen der Polizei Traunstein vor Ort fing ein älterer Trockner im 1. Stock eines Gebäudes an zu brennen. Es wird ein technischer Defekt vermutet. Der Eigentümer bemerkte den Brand rechtzeitig und konnte mit einem Feuerlöscher den Brand erfolgreich bekämpfen. 

Daraufhin verständigte er die Feuerwehr. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr Bergen mit schwerem Atemgerät in die Wohnung und löschten vorsichtshalber nach. Anschließend wurde der Wäschetrockner von der Feuerwehr aus dem Haus gebracht. Das Haus musste wegen der freigesetzten Dämpfe noch von der Wehr belüftet werden. 

Vorsorglich wurde ein Rettungswagen an den Einsatzort bestellt. Glücklicherweise ist niemand der drei Personen, die in diesem Haushalt waren, verletzt worden. Die Feuerwehr Bergen musste vor dem Gebäude die Straße einseitig sperren und regelte den Verkehr. Es waren ca. 15 Mann im Einsatz. Die Polizei Traunstein nahm den Brand auf.

Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst in Bergen

FDL/Kirchhof

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bergen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser