37-jähriger aus Wasserburger Raum vor Gericht

Landwirt soll junge Männer sexuell belästigt haben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein/Landkreis Rosenheim - Die Anschuldigungen beziehen sich auf die Jahre 2007 bis 2013. Jetzt wird einem 37-jährigen Mann der Prozess gemacht. Er soll junge Männer sexuell belästigt haben.

Festgehalten, zu Boden gedrückt und sexuell genötigt. Die Staatsanwaltschaft Traunstein spricht in einem Fall sogar von einer Vergewaltigung. Demnach soll der Landwirt aus dem Wasserburger Raum im Zuge unterschiedlicher Veranstaltungen junge Männer angesprochen und sie dann gezielt sexuell genötigt haben.

Erstmals 2007 soll es zu den Nötigungen durch den Landwirt gekommen sein. Er machte sich an seine Opfer heran und nutzte seine körperliche Überlegenheit. Auch während einer Freiluftveranstaltung soll er einen Jugendlichen angesprochen und draußen am Gelände bedrängt haben. 

Die jungen Burschen und Männer versuchten scheinbar, dass der Mann von ihnen ablässt, doch in einem Fall soll es sogar zu einer Vergewaltigung gekommen sein. Der 37-Jährige sitzt seit Sommer 2015 in Untersuchungshaft, am Montag kommt es zum ersten Verhandlungstag in Traunstein. Die mutmaßlichen Opfer waren zum Tatzeitpunkt 16, 17, 19 sowie 21 Jahre.

Im vergangenen Jahr ging einer der Männer zur Polizei, dadurch kam es zu den Ermittlungen. Ob die Opfer vor Gericht aussagen werden, ist bislang noch unklar. 

Einen ausführlichen Nachbericht lesen Sie nach dem ersten Verhandlungstag auf wasserburg24.de.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Babensham

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser