Auf der Tauernautobahn

Horror-Unfall: Fahrer (71) aus Auto geschleudert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Salzburg - Bei einem schweren Unfall auf der Tauernautobahn am Donnerstagnachmittag wurde ein 71-Jähriger aus seinem Auto geschleudert. *Neu: Bilder* 

Gegen 17.50 Uhr am Donnerstag fuhr ein 71-jähriger Pensionist aus dem Voralberg mit seinem Auto auf der Tauernautobahn Fahrtrichtung Villach. Bei Pfarrwerfen verlor der Lenker aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen und kam rechts von der Fahrbahn ab. 

Horrorcrash: 71-Jähriger aus Auto geschleudert

Der 71-Jährige fuhr mit dem Fahrzeug gegen die Böschung, das Fahrzeug überschlug sich mehrmals und kam nach zirka 60 Meter rechts neben dem Pannenstreifen am Dach liegend zum Stillstand. 

Dabei wurde der 71-Jährige, der wohl nicht angeschnallt war, aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb einige Meter hinter dem Wagen leblos in der Böschung liegen. Der Mann befand sich alleine im Fahrzeug und wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. 

Ersten Hilfemaßnahmen durch den Notarzt stabilisierten den lebensgefährlich verletzten Autofahrer, bis ihn das Rote Kreuz ins Unfallkrankenhaus Salzburg brachte. Im Einsatz waren das Rote Kreuz, ein Notarztteam und die Feuerwehren aus Werfen und Pfarrwerfen im Einsatz. Das Unfallauto wurd mittels eines Krans geborgen. 

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser