Sechs Überfälle im Salzburger Land

Brutale Raubüberfälle: Polizei klärt Serie auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Salzburg - Die Ermittler des Landeskriminalamts Salzburg klärten vier bewaffnete Raubüberfälle auf Tankstellen im Stadtgebiet von Salzburg sowie einen Einbruchsdiebstahl in Salzburg-Maxglan.

Seit Mitte Dezember 2015 ereigneten sich sechs Raubüberfälle auf Nachttankstellen im Stadtgebiet von Salzburg, Bezirk Hallein und Salzburg-Umgebung. Die Täter waren bei jedem Überfall maskiert und bewaffnet.

Auflistung der Raubüberfälle

  1. 15. Dezember 2015, Tankstelle in Salzburg-Liefering durch drei maskierte und bewaffnete Täter
  2. 22. Dezember 2015, Tankstelle im Bezirk Hallein, durch drei maskierte und bewaffnete Täter
  3. 31. Dezmber 2015, Tankstelle in Salzburg-Gnigl, durch einen maskierten und bewaffneten Täter
  4. 11. Januar 2016, Tankstelle in Salzburg-Liefering, durch einen maskierten und mit Pistole bewaffneten Täter
  5. 21. Januar 2016, Tankstelle in Salzburg-Maxglan, durch einen maskierten und bewaffneten Täter, ein weiterer Täter wartete im Fluchtfahrzeug
  6. 31. Januar 2016, Tankstelle in Neumarkt am Wallersee, durch drei maskierte und bewaffnete Täter

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Überfällen zumindest um drei Tätergruppierungen handelt.

Raubserien

An der Raubserie 1 waren drei Täter beteiligt. Die Männer verübten die Überfälle I und II in Salzburg-Liefering und im Bezirk Hallein. Bei beiden Überfällen gab es dieselbe Vorgehensweise und die Täterbeschreibung war ident.

An der Raubserie 2 waren zwei Täter beteiligt. Während ein Täter den Raub in der Tankstelle verübte, wartete der Mittäter im Fluchtfahrzeug. Die Männer verübten Überfälle III, IV und V. Bei allen drei Überfällen gab es dieselbe Vorgehensweise und die Täterbeschreibung war ident.

Beim Raubüberfall auf die Tankstelle in Neumarkt am Wallersee waren drei bislang unbekannte Täter beteiligt. Die Ermittlungen sind im Gange.

Raubserie 1

Aufgrund der geführten Ermittlungen und einem Hinweis aus der Bevölkerung forschten die Kriminalisten einen 27-jährigen kosovarischen Asylwerber aus. Die Beamten nahmen den Kosovaren am 23. Dezember 2015 um 14.10 Uhr in seiner Unterkunft in Salzburg, Riedenburghalle fest.

Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung konnten in Tatortnähe Kleidungsstücke und die vermutliche Tatwaffe sichergestellt werden. Hier wurden Fingerabdruck- und DNA Spuren ausgewertet, die gemeinsam mit den Tatortspuren die Tatbeteiligung des Kosovaren am Raubüberfall auf die Tankstelle in Salzburg-Liefering am 15. Dezember 2015 ergaben. Dieser Überfall konnte somit geklärt werden. Der Kosovare ist zum Überfall nicht geständig.

Ebenso ergab eine DNA-Auswertung, die Tatbeteiligung des 27-Jährigen an einem Einbruch in Salzburg-Maxglan in der Nacht zum 12. November 2015. Der Einbruch ist geklärt. Auch zu diesem Einbruch ist der Kosovare nicht geständig.

Ein internationaler Abgleich (daktyloskopischer Treffer) mit Interpol Brüssel ergab, dass gegen diesen 27-jährigen Kosovaren in Belgien ein Verfahren wegen Einbruchdiebstahl und Urkundenfälschung anhängig ist. In Belgien trat der Kosovare unter anderer Identität auf.

Der 27-jährige kosovarische Staatsangehörige steht weiter im Verdacht, mit zwei bislang unbekannten Tätern weitere Raubüberfälle begangen zu haben.

Dabei handelt es sich um einen Überfall auf ein Wettbüro im Salzburger Bahnhofsbereich am 6. Dezember 2015 um 0.01 Uhr und einen Überfall auf eine Tankstelle im Bezirk Hallein am 22. Dezember 2015 um 2.20 Uhr.

Diesbezüglich sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen.

Raubserie 2

Die Raubserie 2, begangen durch einen Täter in der Tankstelle und einem weiteren Täter wartend im Fluchtfahrzeug konnte ebenfalls geklärt werden. Hier handelt es sich um die Überfalle III, IV und V.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen, unter anderem Videosichtungen, nach dem Überfall am 21. Jänner 2016 auf die Tankstelle in Salzburg-Maxglan ergaben einen Hinweis auf ein Täterfahrzeug, welches ausgeforscht wurde. Am 29. Jänner 2016 nahmen Polizisten den 18-jährigen Zulassungsbesitzer fest.

Sichergestelltes Beweismaterial und die daraufhin geführten Ermittlungen wie Telefonauswertungen führten zur Festnahme des zweiten Täters, einen 22-jährigen Salzburger. Die Beamten nahmen den 22-Jährigen am 3. Februar 2016 fest.

Die beiden Beschuldigten machten von ihrem Recht, nicht auszusagen, Gebrauch. Sie befinden sich weiterhin in U-Haft.

Raub Tankstelle Neumarkt

Betreffend den Raubüberfall auf eine Tankstelle in Neumarkt am Wallersee am 31. Jänner 2016 durch drei maskierte und bewaffnete Täter sind die kriminalpolizeilichen Ermittlungen im Gange.

Bei diesen Tätern könnte es sich um sogenannte „Trittbrettfahrer“ handeln. Zurzeit werden die sichergestellten Spuren ausgewertet. Die Ermittlungen laufen.

Landespolizeidirektion Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser