Horror-Crash auf der B311 bei St. Johann

Ungebremst in Stauende - 24-Jähriger sofort tot

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

St. Johann/Pongau - Ein tragischer Unfall hat sich am Montag auf der B311 bei St. Johann ereignet. Ein 24-jähriger Autofahrer hat wohl einen Stau übersehen und prallte ungebremst ins Heck eines Lkw. Er war vermutlich sofort tot.

Ein 24-jähriger Pkw Lenker fuhr am 1. August 2016, gegen 18 Uhr, auf der B311 Richtung Zell am See. Auf Höhe des Straßenkilometer 6 überholte er ein Fahrzeug und reihte sich danach wieder am rechten Fahrstreifen ein. Dabei dürfte der Lenker übersehen haben, dass bereits der überholte Pkw die Warnblinkanlage als Signal für einen Rückstau aktiviert hatte und prallte mit hoher Geschwindigkeit auf das Heck eines Lkws. 

Der 24-jährige Pongauer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Unfallstelle war für die Aufräumungsarbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr St. Johann im Pongau von 18 bis 20 Uhr gesperrt. Eine großräumige Umleitung über die L269 wurde eingerichtet.

Horror-Crash auf der B311 bei St. Johann

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser