Wenig Schnee auf der Piste

Salzburger Land: Deutscher Skifahrer verunglückt tödlich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Saalbach-Hinterglemm - Tragödie am Sonntagmorgen. Weil er über den Pistenrand hinausfuhr, verunglückte ein 21-Jähriger aus Haltern am See tödlich.

Laut Medienberichten lag sehr wenig Schnee, als der junge Mann am Kohlmais über den Pistenrand fuhr und eine Böschung hinabstürzte. Anschließend prallte er gegen mehrere Bäume. Zwar trug der Urlauber einen Schutzhelm und einen Rückenprotektor, doch seine Verletzungen waren zu schwer.

Der Mann war alleine auf der sehr schmalen Piste unterwegs. Seine Skigruppe aus dem Raum Münster war am Sonntagmorgen nicht dabei, als sich das Unglück ereignete. 

Die Alpinpolizei und ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Reisegruppe, zu der auch der Bruder des Verstorbenen gehörte. 

Drei Urlauber aus Haltern am See verunglücken tödlich

So starben am Sonntag gleich drei Urlauber aus Haltern am See (NRW) in Österreich. Neben dem jungen Skifahrer, verunglückten auch eine Mutter und ihr Sohn (56 und 24) bei einem Bergunfall im Tiroler Land

mg

mg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Saalbach-Hinterglemm

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser