Zwei Notfälle in St. Bartholomä

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau am Königssee - Während eines Unwetters mit erheblichen Sturmböen musste die BRK-Wasserwacht am Freitagmittag zu gleich zwei Notfällen nach St. Bartholomä am Königssee ausrücken.

Rettungseinsatz per Boot

Ein 87-jähriger Mann hatte sich bei einem Sturz am Kopf verletzt und ein sechsjähriger Junge litt unter Atemnot. Gegen 12.45 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Traunstein die Wasserwacht Berchtesgaden und den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“, da sich ein 87-jähriger Mann in St. Bartholomä bei einem Sturz an Kopf verletzt hatte. Ein aufziehendes Unwetter mit erheblichen Sturmböen erschwerte sowohl die Überfahrt mit dem Rettungsboot wie auch den Anflug des Hubschraubers. Am Einsatzort stellte sich rasch heraus, dass alles nicht so schlimm war: Der Mann konnte nach Untersuchung durch den Notarzt in St. Bartholomä bleiben.

Als die Wasserwacht gerade wieder abrücken wollte, meldete sich eine besorgte Oma bei den Einsatzkräften, da ihr sechsjähriger Enkel im Wirtshaus unter Atemnot litt. Das Kind wurde notärztlich versorgt und per Boot zur Seelände gefahren, wo es zum Weitertransport in die Klinik an eine Krankenwagen-Besatzung des Roten Kreuzes übergeben wurde. Fünf Einsatzkräfte der Wasserwacht waren rund eineinhalb Stunden lang gefordert.

Pressemitteilung des BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser