Vergiftete Köder in der Ramsau ausgelegt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ramsau - In Ramsau wurden einige verdächtige Köder ausgelegt. Ein Spaziergänger wurde erst auf die blau gefärbten Fleischstücke aufmerksam, als sein Hund sie bereits gefressen hatte.

Der Hundebesitzer fuhr mit seinem Haustier sofort in die Teisendorfer Tierklinik, da ihm die blau eingefärbten Köder verdächtig vorkamen. Der Hund hatte dabei aber noch Glück im Unglück. Vermutlich weil der seinen Mageninhalt erbrach, überlebte er die Vergiftung. Wie Bayernwelle SüdOst berichtet, geht die Polizei davon aus, dass die Fleisch mit Rattengift präpariert wurden.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser