Trotz Übergewicht erfolgreich ins Ziel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Andi Goldberger (l.) überreichte den Jugendlichen und ihren Betreuern eine Medaille.

Berchtesgaden - Mit ihrer Leistung machten sie großen Eindruck: zehn Jugendliche bewältigten trotz Übergewicht einen Radmarathon bei dem 1800 Sportler aus 15 Nationen am Start waren.

Die ungewöhnlichsten Teilnehmer des 24. Internationalen 5-Seen-Radmarathons im Salzburger Land waren zehn übergewichtige Jugendliche, die in rund drei Stunden die 80 km-Strecke mit ihren 300 Höhenmetern bewältigten.

Durch ein hartes, monatelanges Training hatten sich die Jugendlichen auf die Herausforderung vorbereitet. Dabei ging es ihnen natürlich nicht darum, die besten Zeiten zu fahren: „Wir wollen vor allem ins Ziel kommen – egal wie“, so die 14-jährige Alina vor dem Start. Und das schafften alle zehn, trotz ihres großen Handicaps: Alina wog vor eineinhalb Jahren noch 174 kg. Carmen, eine andere Teilnehmerin, brachte sogar 211 kg auf die Waage. Inzwischen streben beide die 100 kg-Marke an.

„Es ist beeindruckend, wie hart die Jugendlichen an sich gearbeitet haben“, erklärt Teamleiter Andy Möckel von der CJD Oberau Health & Activity Lodge, in der die Jugendlichen betreut werden. „Durch unser Konzept des bewegten Alltages reduzierten Alina, Carmen und die anderen nicht nur ihr Gewicht massiv, sie sind inzwischen auch so fit, dass sie den 80 km-Marathon packen“, freut sich Andy Möckel über den Erfolg seiner Schützlinge, „die Rehabilitation dieser Jugendlichen gelingt nur dank einer längerfristigen, intensiven Betreuung, die den Lebensstil völlig umstellt“.

Anerkennung bekam das CJD-Team auch von Skisprunglegende Andreas „Goldi“ Goldberger, der den Teilnehmern und den Betreuern eine Medaille überreichte.

Pressemitteilung CJD Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser