Sturz am Untersberg: Hubschraubereinsatz!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Untersberg - Eine 57-Jährige Münchnerin ist am Dienstagmittag am Mittagsschartensteig am Untersberg gestürzt und verletzte sich schwer am Bein. Eine aufwändige Rettungsaktion mit Hubschrauber begann.

Zu einem aufwendigen Rettungseinsatz musste der Notarzthubschrauber Christophorus 6 aus Salzburg kurz vor 14 Uhr fliegen. Auf dem Mittagsschartensteig am Untersberg Richtung Tonilenzhütte war eine 57-jährige Münchnerin gestolpert und hatte sich eine schwere Beinverletzung zugezogen. Die Begleiter der Person alarmierten daraufhin die Rettungsleitstelle Salzburg welche den am Salzburger Flughafen stationierten Notarzthubschrauber Christophorus 6 schickte.

Rettungsaktion am Untersberg

Nach kurzem Suchflug wurde die Unfallstelle entdeckt am Hubschrauberlandeplatz der Tonilenzhütte das Bergetau am Hubschrauber befestigt. Doch schon beim ersten Anflug zur Unfallstelle stellte man fest, dass die Bergung mittels Bergetau nicht möglich ist, weil das Gelände in der Mittagsscharte überhängend ist.  Der Hubschrauber musste Notfallsanitäter und Notarzt vor der Eishöhle absetzen, von wo sie zu Fuß zur Unfallstelle steigen mussten.

Anschließend wurde die Bergretter aus Bayern alarmiert, die am Tallandeplatz in Marktschellenberg vom Hubschrauber aufgenommen wurde und ebenfalls zum Landeplatz vor der Eishöhle geflogen wurden. Von dort aus stiegen die Bergretter mit Bergetrage und weiterer Ausrüstung auf und trugen die verletzte Person zurück zum Landeplatz wo der Hubschrauber mittels Bergetau die verletzte Person ins Tal fliegen konnte.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser