Investition in die Zukunft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bürgermeister Franz Rasp, Direktor Otto Kamplade, Frank Wolfram von der Firma Plereiter, Elternbeiratsvorsitzende Heike Mechelhoff, Bauleiter Christian Hinterstoißer und Landratsstellvertreter Rudolf Schaupp setzten den Spatenstich für die neue Mensa.

Berchtesgaden - Mit dem Bau der Mensa für das Gymnasium Berchtesgaden kann begonnen werden.

Am Freitag, 5. Juni setzten Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp, der Direktor des Gymnasiums Otto Kamplade und der Landratsstellvertreter Rudolf Schaupp den Spatenstich für die Mensa. Sie soll mit dem Schuljahr 2010/11 ihren Betrieb aufnehmen, vielleicht sogar etwas früher.

Die Mensa sei nötig geworden, da durch das achtstufige Gymnasium der Nachmittagsunterricht immer mehr zunehme, erklärte Franz Rasp. Die Baukosten sollen zwischen 1,1 und 1,2 Millionen Euro betragen. Die Gemeinde finanziert das Projekt vor, dann übernimmt der Freistaat Bayern die Kosten.

Der Rohbau soll noch in diesem Jahr stehen. Die Mensa ist als eigenständiges Gebäude geplant. Soll aber energietechnisch vom Haupthaus versorgt werden. Der Speisesaal umfasst 60 Plätze, kannaber auf 100 erweitert werden.

Die Mensa wird von der Firma Plereiter aus Inzell gebaut.

Mehr zu diesem Thema:

Spatenstich am Gymnasium Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser