Skitourengeher war nicht zurückgekehrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schönau - Eigentlich sollte ein 19-Jähriger schon am Sonntag von einer Bergtour zurückkehren. Sein Vater alarmierte am Montag die Polizei - die Suche lief an.

Montagmittag, um 11.15 Uhr, meldete ein besorgter Vater aus Traunstein seinen 19-jährigen Sohn bei der Polizei in Berchtesgaden als vermisst.

Laut Angaben des Vaters plante sein Sohn für das vergangene Wochenende alleine die zweitägige Skitour „Große Reibe“. Ursprünglich wollte er am Samstagmorgen mit der Seilbahn zum Jenner fahren, um von dort die anspruchsvolle Tour zu beginnen. Die Rückkehr war für Sonntag geplant.

Für den jungen Mann war es die erste größere Skitour, da er bisher nur Tagestouren unternommen hat. Laut dem Vater verfüge er über eine entsprechende Tourenkarte, sowie Höhenmesser und Kompass. Die skifahrerischen Fähigkeiten seien aber nicht so gut.

Da der Traunsteiner eine berufsbildende Schule in Berchtesgaden besucht, wurde auch mit dieser Kontakt aufgenommen. Es konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der Schüler mit einem Motorrad unterwegs ist und auch ein Zimmer in Berchtesgaden bewohnt.

Von einer Streife der Polizei Berchtesgaden konnte das Motorrad oberhalb der Jennerbahn, hinter einer kleinen Kapelle, aufgefunden werden. Über den Wirt des Kärlingerhauses wurde ermittelt, dass von Sonntag auf Montag eine Person dort nächtigte und am Montagfrüh, gegen 6:15 Uhr, in Richtung Ingolstädter Haus aufgebrochen ist.

Bergwacht musste nicht eingreifen

Noch bevor zusätzliche Ermittlungen und die Alarmierung der Bergwacht durch die Alpine Einsatzgruppe der Polizei getätigt wurden, konnte der vermisste Skitourengeher unversehrt von einer weiteren Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Berchtesgaden um 12:15 Uhr im Bereich der Wimbachklamm angetroffen werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser