Das Hügelchen vom Königssee

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau am Königssee - Einst wurde er von einem Scherzkeks zum "Feldherrenhügel" ernannt. Doch jetzt ist der riesige Schneehaufen im Ort nur noch ein Hügelchen.

Einst von einem Scherzkeks zum Feldherrenhügel ernannt, ist der riesige Schneehaufen in nächster Nähe zum Wohnsitz des Bürgermeisters von Schönau am Königssee, zum dreckigen Haufen verkommen. Die Sonne nagt an dessen Substanz. Der Feldherrenhügel, damals prächtiger Schneeberg mit Skifahrerqualitäten, aufgeschüttet durch das fleißige Zusammenkarren allen Gemeinde- und Achen-Schnees, ist zur seichten Anhöhe geschrumpft, die den edlen Namen von früher nicht mehr verdient.

Bürgermeister Stefan Kurz hatte noch prophezeit, der Hügel, nun Hügelchen, würde bis in den Juli hinein bestehen bleiben. Drei Monate wird er aber wohl nicht mehr aushalten, die Sonne frisst, was der Winter mit viel Mühe gebracht hatte. Der Feldherr aber, so Kurz‘ allgemeine Bezeichnung seither, wird „weiterregieren.“ Kein Sonnenstrahl kann ihm was anhaben.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser