Glück im Unglück für die Insassen

Autofahrerin stürzt zehn Meter die Böschung hinab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau am Königssee - Eine Autofahrerin war am Samstagabend mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf der Graf-Arco-Straße unterwegs. Nachdem sie die Kontrolle über ihr Auto verlor, stürzte sie eine Böschung hinab. 

Dieser Unfall am Samstagabend hätte alles andere als glimpflich ausgehen können und es grenzt an ein Wunder das die beiden Insassinnen eine 27-jährige und eine 17-jährige Frau aus Rumänien diesen so unbeschadet überstanden.

Bei starkem Regenfall war die junge Frau mit ihrem Nissan Micra die Graf-Arco-Straße in der Gemeinde Schönau am Königssee von der B20 kommend Richtung Tal unterwegs, als sie wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle verlor.

27-Jährige stürzt Böschung hinab

Die Straße ist indem Bereich extrem steil und so kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und und stürzte rund zehn Meter über die Böschung zum Hainzengraben hinab. Dort blieb das Auto in dem kleinen Bachlauf liegen. Die beiden Frauen wurden glücklicherweise nicht im Auto eingeklemmt. 

Dank ihrer ordnungsgemäß angelegten Sicherheitsgurte blieben sie auch fast unverletzt und erlitten fast nur Prellungen, so das sie rein vorsorglich zur Betreuung ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall gebracht wurden.

Die alarmierte Feuerwehr, deren Alarmierung, Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, hieß, konnte die beiden recht schnell aus ihrer Zwangslage befreien und in Sicherheit bringen.

Bei dem Unfall wurde das Fahrzeug im Frontbereich erheblich beschädigt, so das ein Totalschaden entstand. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Im Bereich der Unfallstelle ist eine 30 km/h Begrenzung.

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser