Ärger um Schnee in der Königsser Ache

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schönau - Die Gemeinde hat unerlaubterweise Schnee in die Königsseer Ache geschoben, um Platz für die Wok WM zu schaffen. Fischbestände seien nun gefährdet:

Die Gemeinde Schönau am Königssee hat offenbar unerlaubterweise Schnee in die Königsseer Ache geschoben. Das berichtet der "Berchtesgadener Anzeiger" heute. Demnach wollte die Gemeinde Platz zum Parken für die Wok-WM schaffen: deshalb soll sie größere Mengen Schnee in die Ache geschoben haben. Eine Genehmigung vom Landratsamt dafür gab es aber nicht.

Das Wasserwirtschaftsamt Traunstein drängt jetzt darauf, den Schnee wieder zu entfernen. Er kühle das Wasser künstlich ab und stelle damit eine Gefahr für die Fischbestände in dem Fluss dar.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Schönau am Königssee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser