Rodel-Quali am Königssee

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Noch halten die Doppelsitz-Rodler Patric Leitner und Alexander Resch die Jungen auf Abstand.

Schönau am Königssee - Die Doppelsitz-Rodler Patric Leitner und Alexander Resch (WSV Königssee/ RC Berchtesgaden) halten den heimischen Nachwuchs in der internen Weltcup-Qualifikation auf Abstand.

Nach zwei von vier Qualifikationsrennen in Schönau am Königssee liegen Leitner/Resch hinter Andre Florschütz/Torsten Wustlich (BRC Friedrichroda 05/WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) auf dem zweiten Platz. Das Nachwuchs-Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee) belegt momentan Platz drei.

Bei den Einsitzern gingen die Siege am Wochenende klar an Weltmeister Felix Loch (RC Berchtesgaden) und Vize-Weltmeisterin Natalie Geisenberger (RRT Miesbach). Steffi Sieger (WSV Königssee) wurde vierte.

Die Entscheidung fällt kommende Woche in Winterberg.

Scheint in der kommenden Saison das Maß aller Dinge zu sein: Rennrodler Felix Loch.

„Ich bin vor allem mit den Siegleistungen sehr zufrieden. Dahinter war der Abstand etwas zu groß. Das lief im Training wesentlich besser. Einige können froh sein, dass wir ein Streichresultat hatten, da fehlt es noch an Konstanz“, erklärte Cheftrainer Norbert Loch. Die siegreichen Loch, Geisenberger und Florschütz/Wustlich sind als Medaillengewinner der letzten WM ohnehin für den Weltcup gesetzt. Felix Loch und Natalie Geisenberger waren auch schon beim Auftakt der internen Qualifikation im sächsischen Altenberg erfolgreich. Bei den Doppelsitzern konnte sich auf der WM-Bahn von 2008 das Duo Patric Leitner/Alexander Resch durchsetzen.

Gleich zu Beginn nächster Woche geht es in Winterberg weiter: Im Rahmen des Trainingscamps findet am Donnerstag das dritte Selektionsrennen statt. Die Entscheidung über die Vergabe der Startplätze fällt am folgenden Samstag und Sonntag im Rahmen der Deutschen Meisterschaften an gleicher Stelle.

Mehr zu Leitner/Resch:

Eistraining bei 30 Grad

Resch: „Leb‘ zu gern, um zu dopen“

Leitner muss unters Messer

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser