Geheimes Waffenlager entdeckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zwei Pumpguns und fast 400 Patronen fanden Ermittler des Hauptzollamtes Rosenheim in einer Berchtesgadener Wohnung.

Berchtesgaden - Ermittler des Hauptzollamtes Rosenheim haben bei einer Wohnungsdurchsuchung in Berchtesgaden zwei verbotene Pumpguns entdeckt. 

Am Donnerstagvormittag führten die Ermittler eine Durchsuchung bei einem 39-jährigen Einheimischen durch. Eigentlich suchten die Beamten nach tatrelevanten Akten, fanden aber auch mehrere Metallkoffer. Als diese geöffnet wurden, staunten die Ermittler nicht schlecht: In einem Koffer lagen zwei so genannte Pumpguns, Schrotflinten mit Pistolengriff, in dem anderen waren fast 400 Schuss passender Munition verwahrt. 

Pumpgun Nummer Eins.

Allein der Besitz dieser Waffen stellt ein Verbrechen dar und unterliegt einer hohen Strafandrohung. Zuständigkeitshalber wurde die Polizei Berchtesgaden verständigt. Bei der weiteren Durchsuchung wurde noch etliche verbotene Gegenstände wie Wurfsterne, Totschläger und Butterfly-Messer entdeckt.

Pumpgun Nummer Zwei.

Der Mann gab an, er hätte die Pumpguns mit der Munition anfangs der 90er Jahre in Salzburg gekauft und anschließend über die Grenze nach Bayern geschmuggelt. Begründung: Er wollte sich im Falle eines Falles schützen können. Später sei ihm dann klar geworden, dass er eine nicht unerhebliche Straftat begangen hatte. Er wollte die Pumpguns eigentlich los werden, wusste aber nicht wohin damit. Das Waffenarsenal wurde sichergestellt, und der Täter wird wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetzt zur Anzeige gebracht.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser