Praxisseminar: Verkehrsunfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Beim ersten Verkehrsunfall-Seminar in Berchtesgaden sollte das Zuammenspiel der verschiedenen Einsatzkräfte geübt und optimiert werden.

Berchtesgaden - Für Notärzte, BRK-Rettungsdienst und Feuerwehr hat in Berchtesgaden erstmals ein ganztägiges Praxisseminar zum Thema Verkehrsunfall stattgefunden.

„Die Teilnehmer sollen lernen, die technische und die medizinische Rettung im Ernstfall optimal aufeinander abzustimmen und selbst beurteilen, wann ein Patient instabil ist und möglichst rasch abtransportiert werden muss“, erklärt BRK-Ausbildungsleiter Michael Fraunhofer.

Praxisseminar Verkehrsunfall

Für die Arbeit der Hilfsorganisationen bei schweren Verkehrsunfällen haben sich in letzter Zeit wichtige medizinische und technische Rahmenbedingungen verändert. Langfristige Studien haben gezeigt, dass bei vielen Verletzungsmustern die Überlebenschance maßgeblich von der Einhaltung der so genannten "golden hour of shock" abhängt: Zwischen Unfalleintritt und Beginn der klinischen Versorgung des Patienten soll ein Zeitraum von einer Stunde nicht überschritten werden.

Leichter gesagt als getan. Durch die immer sichereren Autos wird es für die Feuerwehr immer schwerer die Insassen schnell zu befreien.

Höhepunkt des Seminars war eine gemeinsame Einsatzübung, bei der ein Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Insassen simuliert wurde.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser