Nicht nur Vampire brauchen Blut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden – Der Blutspendedienst des Salzburger Roten Kreuzes kommt am Montag und Dienstag wieder nach Berchtesgaden.

Am 2. und 3. August haben die Menschen im südlichen Landkreis jeweils von 15 bis 20 Uhr die Möglichkeit, im Jugendheim in der Bräuhausstraße 10 ihren kostbaren Lebenssaft für schwer Kranke und Verletzte zu spenden. Wie gewohnt werden die freiwilligen Spender vom ehrenamtlichen Team der BRK-Bereitschaft unter der Leitung von Anton Ilsanker betreut und mit Brotzeiten und Getränken versorgt.

Weitere Blutspendetermine im Landkreis gibt es im Internet unter www.brk-bgl.de. Beim ÖRK-Blutspendedienst gibt es zudem keine Altersbeschränkung, sofern die Erstspende vor dem 60. Lebensjahr erfolgte und keine ärztlichen Bedenken bestehen.

Seit über 56 Jahren kooperieren das Bayerische und das Österreichische Rote Kreuz bei der Organisation und Durchführung der Blutspende in Berchtesgaden: 1953 nahm Berchtesgaden eine Vorreiterrolle ein und führte die erste freiwillige grenzüberschreitende Blutspende-Aktion durch. Als sich genau an selben Tag, als der Aufruf zur Blutspende im Berchtesgadener Anzeiger erschien, ein schweres Busunglück auf der Lochsteinstraße ereignete, wurde jedem die Notwendigkeit des freiwilligen Dienstes bewusst.

Pressemitteilung BRK BGL

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser