Musikschule bietet Schnupperwochen an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Fühlen, drücken, zupfen, mitspielen - von Montag, 4. Juli, bis Freitag, 22. Juli, dürfen Musikfreunde ihre Fähigkeiten bei den Schnuppertagen der Musikschule beweisen.

Berchtesgaden - Fühlen, drücken, zupfen, mitspielen - von Montag, 4. Juli, bis Freitag, 22. Juli, dürfen Musikfreunde ihre Fähigkeiten bei den Schnuppertagen der Musikschule beweisen.

Kostenlos können Interessierte dem Unterricht beiwohnen, das Wunschinstrument von A bis Z (Akkordeon bis Zither) kennenlernen und auch eine Probestunde mit den Lehrkräften vereinbaren. Die Musikschule Berchtesgadener Land bietet Unterricht in allen gängigen Instrumental- und Vokalbereichen (Kinderchor und Erwachsenenvokalensemble) im Einzelunterricht und Kleingruppen an.

Neben Unterricht von Tasten-, Saiten-, Streich-, Holz-, Schlag- und Blechblasinstrumenten sowie Gesangsausbildung ist dabei das Heranführen der Vorschulkinder an die Musik die vorrangige Aufgabe. Auch das Wecken musikalischer Fähigkeiten und das Vermitteln der Grundlagen für eigenständiges Musizieren gehört zum Spektrum. Im Kindergartenalter besteht die Möglichkeit, Musikalische Früherziehung (MFE) und im Grundschuljahr (1. und 2. Klasse) Musikalische Grundausbildung (MGA) zu belegen. Neben dem Schülerblasorchester erstreckt sich das Unterrichtsangebot von Volksmusik- und Bläserensembles bis hin zum Erwachsenen- und Kinderchor. Der Unterricht wird nach den Richtlinien des Verbandes Deutscher Musikschulen und dem Bayerischen Musikschulverband von professionellen und qualifizierten Lehrkräften erteilt.

Anmeldungen und weitere Infos erhält man montags und donnerstags von 8.30 bis 11.30 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 8.30 bis 13.00 Uhr in der Geschäftsstelle der Musikschule Berchtesgadener Land unter der Telefonnummer 08652 / 2826. Darüber hinaus gibt es Informationen auf der Homepage der Musikschule: www.musikschule-bgl-ev.de.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser