Schnitzhofheim Marktschellenberg

Scheitert Asylbewerberheim an Flächennutzungsplan?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktschellenberg - Das seit 15 Jahren fast leerstehende Schnitzhofheim könnte ein Asylbewerberheim werden. Zumindest hat der Besitzer eine entsprechende Anfrage an den Gemeinderat gestellt. So fiel die Antwort aus:

"Es ist von unserer Seite ein verstecktes Nein", erklärt Bürgermeister Franz Halmich im Gespräch mit BGLand24. "Nicht, dass wir dort keine Asylbewerber haben wollen, aber wir müssten die Nutzung im Flächennutzungsplan auf Wohnbebauung ändern, langfristig wollen wir dort aber Gewerbe ansiedeln, das ist dann nicht mehr möglich." Der Flächennutzungsplan ist dauerhaft bindend.

Für Halmich ist die Entscheidung aber kein grundsätzliches Nein für das geplante Heim: "Die Entscheidung liegt letztlich beim Landratsamt. Wir werden die Anfrage an die zuständige Stelle weiterleiten."

Grundsätzlich würde es dem Landkreis helfen, die zu erwartenden Asylbewerber bis Ende des Jahres unterzubringen. Marktschellenberg hat bisher noch keine Flüchtlinge aufgenommen. Aufgrund des Verteilungsschlüssel sollten dort aber bis Ende des Jahres bis zu 25 leben.

cz

Rubriklistenbild: © dpa - picture alliance/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser